Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Spotlight: Herbert Hammack installiert Farbe und Form in einer Übersichtsausstellung im Studio La Cita in Verona

Jeden Monat fügen Hunderte von Galerien dem Artnet-Galerienetzwerk neu verfügbare Werke von Tausenden von Künstlern hinzu – und jede Woche heben wir einen Künstler oder eine Galerie hervor, die Sie kennen sollten. Sehen Sie sich an, was wir auf Lager haben, und erkundigen Sie sich mit nur einem einfachen Klick.

Was du wissen musst: Deutscher Künstler Herbert Hammeck (geb. 1952) ist Gegenstand einer großen Übersichtsausstellung in studio la seta, Verona, mit Werken von den frühen 1990er Jahren bis heute – darunter auch noch nie gezeigte. Der Ausstellungstitel „Herbert Hamak: Kobalt Grün, Permanent Rot, Ultramarinblau Dunkel, Permanent Gelb“, der noch bis zum 29. Oktober zu sehen ist, verweist auf die deutschen Namen für Pigmente, die häufig in Hamaks Werk vorkommen (englisch: cobalt green, always red, deep brilliant blau, Dauergelb). Begleitend zur Ausstellung erscheint eine reich bebilderte Studie, Herbert Hammack 1992 – 2022: 30 Jahre bei La Cita, mit Artikeln von Marco Minegozzo und Rolf Lauter sowie ausgewählten Auszügen aus den Schriften von Kritikern, Kuratoren, Journalisten und Museumsdirektoren mit Erfahrung in Hamaks Werk. Es zeichnet die Beteiligung des Künstlers an Studio la Città in den letzten 30 Jahren nach – darunter Ausstellungen, Präsentationen in Kunstgalerien, ortsspezifische Kunstwerke und sowohl öffentliche als auch private Installationen.

Herbert Hammack 1992-2022: 30 Jahre im La Cita Studio2022. Herausgegeben von Studio la Città, Verona.

Warum wir es lieben: Farbe und Masse sind die Grundlage von Hamaks künstlerischer Praxis und liefern ein Organisationsprinzip für die Ausstellung. Innerhalb der Installation akzentuiert eine deutliche Mittellinie die einzigartige Form und das Gewicht jedes Stücks (egal ob real oder imaginär), während die Verpackung der Pigmente selbst in Gruppen von Werken derselben Farbe platziert ist und den Betrachter an ihren reinsten Zustand erinnert. Im Laufe seiner Karriere hat Hamak, der sich selbst als Maler versteht, konsequent Gießharz verwendet, um einen farbenfrohen Look zu erzielen. Das Material erscheint in unterschiedlichen Graden an Opazität auf seiner Arbeit und in einigen Fällen, wo es fließt oder Textur aus dem Muster aufnimmt, wenn es hergestellt wird – ein Hinweis darauf, wie das Stück geschaffen wurde. Diese farbenfrohen Harzstücke werden dann auf die Leinwand gelegt und spielen mit der Unterscheidung zwischen Malerei und Skulptur. Die Show ist eine bezaubernde, kontemplative Reise durch Hamaks Erforschung von Licht, Farbe und Masse in den letzten 30 Jahren.

Siehe auch  Der Kampf um finanzielle Straffung ist bereits entschieden - POLITICO

Laut Ausstellung: Studio la Città möchte eine Ausstellung präsentieren, die einerseits eine Zusammenfassung des Schaffens des Künstlers von Anfang an darstellt und andererseits die Gelegenheit bietet, bisher unveröffentlichte Werke zu präsentieren, die bis heute im Atelier des Künstlers aufbewahrt wurden … Einer der Hauptaspekte seiner Kunst ist die Passage: ein Zustand der Passage Ein Zustand, in dem Farbe und Dreidimensionalität im Raum in perfekter Harmonie zusammenleben. Sein neuestes Werk hat komplexere Formen als die vorherigen: Es gibt mehr Anspielungen auf einen architektonischen Einblick sowie Formen, die an die Malerei der Renaissance erinnern.“

Siehe unten in der Galerie.

Installation anzeigen von "Herbert Hammack: Cobalt Grown, Permanent Mold, Ultramarine Blue Dunkel, Permanent Gel" Im La Studio la Città, Verona, Italien.

Blick auf die Installation „Herbert Hammack: Cobalt Grown, Permanent Rot, UltramarineBlue Dunkel, Permanent Gelb“ im La Studio La Cita, Verona, Italien.

Installation anzeigen von "Herbert Hammack: Cobalt Grown, Permanent Mold, Ultramarine Blue Dunkel, Permanent Gel" Im La Studio la Città, Verona, Italien.

Präsentation der Installation „Herbert Hammack: Cobalt Grown, Perennial Rot, UltramarineBlue Dunkel, Perpetual Gelb“ im Studio La Cita, Verona, Italien.

Installation anzeigen von "Herbert Hammack: Cobalt Grown, Permanent Mold, Ultramarine Blue Dunkel, Permanent Gel" Im La Studio la Città, Verona, Italien.

Präsentation der Installation „Herbert Hammack: Cobalt Grown, Perennial Rot, UltramarineBlue Dunkel, Perpetual Gelb“ im Studio La Cita, Verona, Italien.

Installation anzeigen von "Herbert Hammack: Cobalt Grown, Permanent Mold, Ultramarine Blue Dunkel, Permanent Gel" Im La Studio la Città, Verona, Italien.

Präsentation der Installation „Herbert Hammack: Cobalt Grown, Perennial Rot, UltramarineBlue Dunkel, Perpetual Gelb“ im Studio La Cita, Verona, Italien.

Herbert Hammack: Cobalt Grown, Permanent Mold, Ultramarine Blue Dunkel, Permanent GelBis 29. Oktober 2022 im Studio la Città, Verona, Italien.

Folgen Artnet-News Auf Facebook:


Möchten Sie der Kunstwelt immer einen Schritt voraus sein? Abonnieren Sie unseren Newsletter, um aktuelle Nachrichten, redaktionelle Interviews und wichtige Erkenntnisse zu erhalten, die das Gespräch vorantreiben.