Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Southeastern sagte, dass Züge in Dartford und Gravesend ausfielen, nachdem ein Lastwagen mit einer Brücke in Swanscombe und einem Baum auf den Gleisen in Greenwich kollidierte.

Southeastern sagte, dass Züge in Dartford und Gravesend ausfielen, nachdem ein Lastwagen mit einer Brücke in Swanscombe und einem Baum auf den Gleisen in Greenwich kollidierte.

Aufgrund eines umstürzenden Baumes und eines Lastwagens, der gegen eine Brücke prallte, fielen heute Morgen Züge aus oder verspäteten sich.

Betroffen sind alle Verbindungen zwischen London und Dartford über Woolwich sowie zwischen Dartford und Gravesend.

In Greenwich musste ein Baum von der Strecke entfernt werden, was Auswirkungen auf die Passagiere in Dartford hatte. Foto: Südosten

Southeastern warnte die Passagiere auf Ex, früher bekannt als Twitter, gegen 5.50 Uhr vor einer Störung.

Die Bahngesellschaft teilte mit: „Aufgrund eines Baumes auf der Strecke zwischen Maze Hill und Greenwich können die Verbindungen zwischen London und Dartford über Woolwich nicht verkehren.“

Züge der Woolwich Line wurden ebenfalls über Sidcup oder Bexleyheath umgeleitet.

MBU 1

Die Bahngesellschaft gibt an, dass Fahrgäste ihr Ticket ohne zusätzliche Kosten auf anderen Verkehrsverbindungen nutzen können.

Dazu gehören die DLR zwischen Lewisham und Greenwich, die London Underground zwischen North Greenwich und London Bridge, die Elizabeth Line zwischen Abbey Wood und dem Zentrum von London sowie London Buses auf günstigen Strecken zwischen Dartford und Greenwich.

Die Züge wurden über Sidcup oder Bexleyheath umgeleitet. Foto: Matthew Walker

Berichten zufolge waren die Ingenieure seit 7.14 Uhr vor Ort und der Baum wurde inzwischen sicher entfernt.

Etwas mehr als eine Stunde später prallte ein Lastwagen in der Nähe von Swanscombe gegen eine Brücke.

Dies bedeutete auch, dass die Züge nicht mehr zwischen Dartford und Gravesend verkehren konnten – was das Reisechaos, das zuvor herrschte, noch verstärkte.

Nach einer Inspektion durch das Personal wurde die Linie gegen 9 Uhr wieder geöffnet.

Es kommt immer noch zu Verspätungen bei Zügen nach London über Woolwich und Bexleyheath.

Der Unternehmenssprecher fügte hinzu: „Einige Züge werden möglicherweise geändert, da wir daran arbeiten, den normalen Betrieb wiederherzustellen.“