Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Soccer-Havertz versteigert 100 Paar Schuhe für Flutopfer

Chelsea-Stürmer Kai Havertz will Spenden für die Opfer der verheerenden Überschwemmungen in Deutschland sammeln, indem er 100 Paar speziell entworfene Fußballschuhe versteigert. Der 22-jährige Deutsche, der eine schwierige erste Saison bei Chelsea mit dem Siegtreffer im Champions-League-Finale beendete, ist in der Nähe der tödlichen Flut aufgewachsen.

Neben einer Spende von 200.000 Euro kam Havertz auf die Idee, das Deutsche Rote Kreuz mit der Versteigerung der Schuhe zu unterstützen, die ihr Mann am Sonntag beim Premier-League-Spiel im Arsenal tragen wird. “Wir wollen nur Geld damit sammeln, damit die Leute die Schuhe kaufen können, und vielleicht ist der Schuh ein Symbol meiner Unterstützung und meines Respekts für Menschen, die alles verloren haben”, sagte Havertz.

Die von Havertz entworfenen Schuhe sind im Grün-Weiß-Rot der nordrhein-westfälischen Flagge geschmückt, die die Hauptlast der Überschwemmungen trug, bei denen mindestens 180 Menschen ums Leben kamen und Hunderte obdachlos wurden. Der Aachener Havertz sagte, die Überschwemmungen seien zwar keine Schlagzeilen mehr, ihre Auswirkungen seien aber immer noch spürbar.

“Meine Familie lebt in der Gegend und wir wissen, dass es viele Obdachlose gibt. Sie haben alles verloren und haben keinen Schlafplatz, oder es gibt Häuser ohne Strom und Menschen, die weder Essen noch Kleidung haben.” Havertz sagte, die Ereignisse im August hätten ihn im Sturm erobert und ihn dazu gebracht, mehr über den Klimawandel nachzudenken. “Ich bin ein Mann, der die Natur liebt und Tiere liebt”, sagte er. “Ich möchte in den nächsten Jahren viel über den Klimawandel lernen, weil ich glaube, dass wir Menschen sind und wir ihn ändern können.”

Siehe auch  EU in Ungnade gefallen, nachdem Ex-Diplomat Frankreich kritisiert - sagt, EU habe "anti-US-Agenda" | Welt | Nachrichten

(1 Dollar = 0,8565 Euro)

(Diese Story wurde nicht von den Devdiscourse-Mitarbeitern bearbeitet und wird automatisch aus einem freigegebenen Feed generiert.)