Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Smart Cities World – Wirtschaft und Finanzen

Eurazeo hat die zweite Runde seines Smart City II Venture-Fonds1 mit 150 Millionen Euro mit neuen institutionellen und Unternehmenspartnern in Europa und Asien abgeschlossen.

Der Fokus des Venture Smart City Fund liegt auf der Investition in wachstumsstarke, innovative Unternehmen, die den Übergang zu lebenswerteren und nachhaltigeren Städten fördern. Der Fonds wird in die kritischsten Sektoren für den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft weltweit investieren: Energie, Mobilität, Logistik, Gebäude und Industrietechnologie. Die Venture-Praxis von Eurazeo ist seit 2016 im Smart-City-Bereich aktiv.

Stromversorger

Die jüngste Runde bringt institutionelle und Unternehmensinvestoren zusammen, darunter den European Investment Fund (EIF), die Korean Venture Investment Corporation (KVIC), Momentum Venture Capital (SMRT, Singapur), SCG (Thailand) und den deutschen Stromversorger SWK.

Diese neuen Partner schließen sich einer bereits starken Gruppe in Europa und Asien an, zu der französische, deutsche und asiatische Konzerne wie der Automobilhersteller Stellantis, die Stromversorger EDF und Mainova, der Nahverkehrsbetreiber RATP, der Energieriese Total, der Logistikchampion Duisport und der thailändische Immobilienentwickler Sansiri gehören sowie institutionelle Investoren PRO BTP und Family Offices.

„Intelligente Städte tragen erheblich zur Reduzierung von Umweltverschmutzung, Abfall, Energie- und Wasserverbrauch bei und bewirken gleichzeitig eine positive Veränderung des städtischen und des Verbraucherverhaltens. Wir freuen uns, dass der EIF den Eurazeo Smart City Fund II unterstützen kann, der neue Technologien priorisiert, um Städte nachhaltiger und lebenswerter zu machen“, sagte Alain Godard, Vorstandsvorsitzender des EIF.

„Über den Paneuropäischen Garantiefonds werden wir weiterhin innovative Technologieunternehmen finanzieren, die von herausragenden Unternehmern geführt werden, und ihnen dabei helfen, Weltklasse-Führer in Wachstumsmärkten zu schaffen.“

Siehe auch  „Anselm“-Rezension: Wim Wenders‘ 3D-Erkundung des deutschen Künstlers Kiefer