Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Rückblick in die Zukunft: Duran Duran eindeutig | Musik | Entertainment

Opener Invisible beginnt mit einem verstörenden Roboter-Rhythmus-Track, der mit zunehmendem Song immer fesselnder wird – über einen Partner, der in einer einseitigen Beziehung erstickt – und die Melodien aufbaut. Guitar Sharp von Graham Coxon von Blur passt perfekt, und die Produktion von Erol Alkan/Duran ist tadellos.

Für eine Band, die ihren Namen aus dem Science-Fiction-Film Barbarella aus den 1960er Jahren hat, scheint es passend, dass das Video zu diesem Song von Huxley erstellt wurde, einer künstlichen Intelligenz, die aus Songtexten und Musiknoten „Traumträume“ bastelt.

Jubiläum ist ein weiteres Juwel. Geschrieben, um das 40-jährige Bestehen der Band zu feiern, beginnt es mit den Synthesizern Nick Rhodes und dem Bass John Taylor, bevor Roger Taylors Schlagzeug erklingt und Simon LeBon singt: „Come to Celebration this union / Come Holy and Unrestrained.“

Echos vergangener Songs wie akustische Ostereier werden in dieser eingängigen Tanznummer gepflanzt, während die Broome Boys über ihr musikalisches Erbe nachdenken.

Überall gibt es interessante Kooperationen. In Falling spielt Bowies Pianist Mike Garson und Giorgio Moroder bringt seine unverwechselbaren Produktionen auf die Tanzfläche von Tonight, United.

Mehr Freude! Wir bescheren uns ein Fest voller federnder Electronica, mit funkelnden Vocals von postmodernen Mädchen, All-Girls, Chai.

Die schwedische Sängerin Tove Lo gesellt sich zu Give It All Up, einer verträumten Tanznummer mit geschwollenen Synthesizern, Mark Ronson hat Ballad Wing mitgeschrieben und produziert, und die in Deutschland geborene Rapperin Ivorian Doll verleiht Hammerhead ihren unverkennbaren Stil.

Das ist moderner Pop mit seinen leicht aufgesetzten Füßen in der Vergangenheit und dem Blick auf das Morgen.