Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Präsident Cyril Ramaphosa nimmt mit dem Afrika-Gipfel in Deutschland vom 26. bis 27. August am G20-Pakt teil

Präsident Cyril Ramaphosa reist am Mittwoch, 25. August 2021 nach Deutschland G20 Treffen von Afrika (CwA) in Berlin am 26. und 27. August.

Präsident Ramaphosa wurde von Präsidentin Angela Merkel eingeladen. Die G20 Im Rahmen des Abkommens mit Afrika (CwA) gestartet G20 Bundeskanzlerin 2017 zur Förderung privater Investitionen auf dem afrikanischen Kontinent.

Derzeit haben sich 12 afrikanische Länder den Bemühungen angeschlossen, darunter Benin, Burkina Faso, Cடிte d’Ivoire, Ägypten, Äthiopien, Ghana, Guinea, Marokko, Ruanda, Senegal, Togo und Tunesien.

Südafrika ist Mitglied G20, Co-Leiter dieser Initiative mit Deutschland.

A. bei den Berliner Treffen G20 Der Investitionsgipfel sowie ein separates Treffen der Staats- und Staatsoberhäupter werden Diskussionen über die Verbesserung des Geschäftsumfelds und die Erhöhung der Investitionen in Afrika beinhalten.

Die Konferenz wird auch die Impfstoffproduktion in Afrika diskutieren, die dazu beitragen wird, afrikanische Länder stärker, schneller und integrativer zu machen und sicherzustellen, dass die afrikanische Wirtschaft nach der Epidemie flexibler und gerechter wird.

Präsident Ramaphosa soll sich mit Präsidentin Merkel treffen, um bilaterale und regionale Fragen zu besprechen.

Präsident Ramaphosa wird von der Ministerin für Internationale Beziehungen und Zusammenarbeit, Dr. Naledi Pandor, begleitet.

Vertrieben von APO Ausschuss im Namen der Regierung von Südafrika.

Regierung von Südafrika
Laden Sie das Logo herunter

AfricanNews stellt seinen Lesern Inhalte der APO-Gruppe als Service zur Verfügung, bearbeitet jedoch keine von ihm veröffentlichten Artikel.

Siehe auch  Pentagon-Präsident Austin geht nach Israel, Deutschland, Großbritannien