Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Neue Glasfaserschleifen verbinden wichtige Netzstandorte in vier Bundesländern

DGAP-News: Tele Columbus AG / Schlagwort(e): Marktbericht / Sonstiges
22.12.2021 / 10:47
Für den Inhalt dieser Anzeige ist allein der Herausgeber verantwortlich.

Pressemitteilung

Tele Columbus erweitert das Rückgrat des Internets

Neue Glasfaserschleifen verbinden wichtige Netzstandorte in vier Bundesländern

– CA. 1.400 km Glasfaser verbinden weitere Netzstandorte

– Schnelle Reaktion auf Amplitudenanpassungen

– Technologische Basis für den weiteren Ausbau von FTTH

Berlin, 22. Dezember 2021. Die Tele Columbus AG hat zwei weitere Glasfaser-Loops in Betrieb genommen, um wichtige Netzstandorte in vier Bundesländern in einer Entfernung von ca. 1.400 km zu verbinden. Die neuen Ringe werden rund 48.000 Haushalte, die meisten in Brandenburg, Sachsen und Thüringen, versorgen und eine leicht skalierbare Verbindung zum Backbone der Tele Columbus Gruppe bilden. Das System reduziert die Anzahl dezentraler Subnetze und erhöht gleichzeitig die Servicequalität durch höhere Geschwindigkeiten, Skalierbarkeit und Versorgungssicherheit.

Die neue Thüringer Schleife erstreckt sich über insgesamt 760 Kilometer; Er startet in Erfurt und führt über Arnstadt, Jena, Stadtroda, Saalfeld, Bad Salzungen, Eisenach, Waltershausen und Gotha. Netzstandorte in Heiligenstadt und über die Landesgrenzen in Richtung Sangerhausen und Eisleben sind über eine Zweigstelle in Halle an der Saale an den neuen Glasfaser-Loop angeschlossen.

In Sachsen und Brandenburg führt die neue 610 km lange Glasfaserschleife über Weißwasser, Niesky, Löbau, Bautzen, Dresden, Großenhain und Riesa bis nach Finsterwalde, Lübben, Lübbenau und Cottbus. Über Hoyerswerda und Senftenberg sind Niesky und Finsterwalde durch eine Zweigniederlassung miteinander verbunden.

Dank Redundanz sorgen neue Glasfaserschleifen für höchste Signalverfügbarkeit. Der zentrale Anschluss ist auch für die weitere Nachfrageentwicklung und Vorwärtsbandbreitenerhöhung gerüstet. Wir sehen einen klaren Trend zu höheren Geschwindigkeiten: Zwei Drittel der PŸUR-Neukunden buchen bereits Internettarife mit Datenraten von 200Mbit/s oder mehr.

Siehe auch  Kevin De Bruyne: Pep Guardiola: Mittelfeldspieler von Man City zweifelt wegen einer Knöchelverletzung an Norwich-Spiel | Fußballnachrichten

Darüber hinaus eröffnet die leicht skalierbare Anbindung an den Internet-Backbone auch neue Möglichkeiten, ein zentralisiertes und redundantes Fernsehsignal einzuspeisen. Beispielsweise können Kanaländerungen, die in einer kleinen Anzahl von Headern implementiert wurden, jetzt auf eine größere Anzahl von Subnetzen angewendet werden. Websites mit Episoden können auch früher vom Hinzufügen neuer Kanäle profitieren.

„Der Betrieb von zwei zusätzlichen Glasfaserringen ermöglicht eine einfachere und schnellere Reaktion auf die wachsenden Anforderungen unseres Netzes“, erklärt Dietmar Boltel, Chief Technology Officer von Tele Columbus. „Außerdem sind wir in Bezug auf die technologische Infrastruktur und die Wartungskosten erheblich flexibler. Mit dem Abschluss dieses Projekts erhöht sich die Gesamtzahl der Glasfaserschleifen auf fünf – weitere sind ebenfalls in Vorbereitung. Indem wir unser Netzwerk für die Zukunft unterstützen, sind wir“ den Grundstein zu legen, um die ambitionierten Ziele der Fiber Champion Strategie zu erreichen.“

In den Gebieten, in denen sich die neuen Glasfaserschleifen befinden, betreibt die Tele Columbus Group eine Vielzahl moderner Kabelnetze, von denen einige bereits Glasfaser-zu-Gebäude-Anschlüsse (FTTB) anbieten. In den meisten Fällen ermöglicht diese Technologie eine Bandbreite von bis zu 400 Mbit/s. In der zweiten Phase des mehrstufigen Upgrade-Konzepts der Tele Columbus Gruppe werden Glasfasernetze ausgebaut, um den Kunden Fibre-to-the-Home-Anschlüsse (FTTH) anzubieten, wodurch gleichzeitige Upload- und Download-Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich Realität werden.

Durch den bundesweiten Rollout von DOCSIS 3.1 für die Tele Columbus Gruppe stehen in einigen Bereichen des Glasfaser-Loops bereits zusätzliche Geschwindigkeiten zur Verfügung. Durch das Hinzufügen neuer Übertragungsfrequenzen werden die bestehenden Übertragungskapazitäten im Netz mehr als verdoppelt und Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde ermöglicht.

über uns.

Siehe auch  Barcelona prüft den möglichen Transfer von Karim Adeyemi von RB Salzburg

Die Tele Columbus AG ist einer der führenden Glasfasernetzbetreiber in Deutschland und erreicht über 3 Millionen Haushalte. Das Unternehmen bietet unter der Marke PŸUR Highspeed-Internet inklusive Telefonanschluss und mehr als 200 TV-Sender an. All dies auf einer digitalen Unterhaltungsplattform, die lineares Fernsehen und Video on Demand kombiniert. Die Tele Columbus Group bietet ihren Wohnungsbaukonsortialpartnern maßgeschneiderte Modelle für die Zusammenarbeit und moderne Dienste wie Telemetrie und Mieterportale. Als Full-Service-Partner für Kommunen und Regionalversorger unterstützt das Unternehmen aktiv den glasfaserbasierten Infrastruktur- und Breitband-Internet-Ausbau in Deutschland. Die Gruppe bietet ihren gewerblichen Kunden Carrier-Services und Unternehmenslösungen über ihr Glasfasernetz an. Neben der Konzernzentrale in Berlin verfügt das Unternehmen über Standorte in Hamburg, Leipzig, Ratingen und Unterführing/München.

Haftungsausschluss

Diese Aussage kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Kenntnisse, Erwartungen und Erwartungen des Unternehmens über zukünftige Ereignisse wider. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß eine Reihe von Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizierten abweichen. Diese Risiken, Ungewissheiten und Annahmen können dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Angesichts dieser Risiken und Ungewissheiten können die in dieser Pressemitteilung beschriebenen zukunftsgerichteten Ereignisse und Bedingungen nicht eintreten und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten oder implizierten abweichen. Dementsprechend werden Anleger davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, die nur zum Datum dieses Dokuments gelten.

Diese Pressemitteilung enthält Verweise auf bestimmte Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen, wie zum Beispiel standardisiertes EBITDA und Kapitalausgaben, und Betriebsverfahren, wie zum Beispiel RGU- und ARPU-Konten, und Unique Subscriber. Diese nicht GAAP-konformen Finanz- und Betriebskennzahlen sollten nicht isoliert von den Kennzahlen der Finanzlage, des Betriebsergebnisses oder der Cashflows eines Unternehmens gemäß IFRS betrachtet werden. Die von einem Unternehmen verwendeten nicht GAAP-konformen Finanz- und Betriebskennzahlen können sich von ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen unterscheiden und können nicht mit diesen verglichen werden.

Siehe auch  Protest mit deutschem Orchester, das klassisches Musikfestival "stehlt", während Fußball...

Alle Informationen in dieser Erklärung wurden sorgfältig erstellt. Es kann jedoch kein Vertrauen auf die hierin enthaltenen Informationen oder deren Vollständigkeit für irgendeinen Zweck gesetzt werden. Es wird keine ausdrückliche oder stillschweigende Zusicherung oder Gewährleistung durch oder im Namen des Unternehmens, seiner Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter oder einer anderen Person hinsichtlich der Richtigkeit oder Vollständigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Informationen oder Meinungen gegeben und keine Haftung übernommen jeglicher Art wird vom Unternehmen oder einem seiner Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter oder anderen Personen für Verluste jeglicher Art akzeptiert, die direkt oder indirekt aus der Verwendung solcher Informationen oder Meinungen oder in Verbindung damit entstehen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Erklärung enthaltenen Informationen, einschließlich zukunftsgerichteter Aussagen, aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren oder zu überarbeiten.

Anruf:
Leonard Bär
Investor-Relations-Manager
Tel: +49 (30) 3388 1781
Fax +49 (30) 3388 9 1999
ir@telecolumbus.de
www.telecolumbus.com

22.12.2021 Veröffentlichung einer Unternehmensnachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt dieser Anzeige ist allein der Herausgeber verantwortlich.

Zu den Vertriebsdienstleistungen der DGAP gehören regulatorische Mitteilungen, Finanznachrichten/Unternehmensnachrichten und Pressemitteilungen.
Archiviert auf www.dgap.de