Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Nachrichten, dass Deutschland die Zuschüsse zur betrieblichen Altersvorsorge fast verdoppelt

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im vergangenen Jahr haben sich die deutschen staatlichen Zuschüsse für die betriebliche Altersversorgung von 89,1 Millionen Euro im Jahr 2019 auf knapp 175,5 Millionen Euro im Jahr 2020 mehr als verdoppelt.

Durch ein Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) nutzten 82.100 Arbeitgeber im dritten Betriebsjahr staatliche Zuschüsse für mehr als eine Million Arbeitnehmer mit dem niedrigsten Bruttolohn.

Der Zuschuss beträgt 30 % des Arbeitgeberbeitrags zu Renten, Pensionen oder Direktversicherungspositionen als betriebliche Altersversorgung.

Dies ist das Ergebnis einer Bewertung der Einkommensteuerzahlen deutscher Arbeitgeber. Die Zahl der förderungsbedürftigen Arbeitgeber stieg von 3,4 % im Jahr 2019 auf 4,2 % im vergangenen Jahr.

Im Durchschnitt beträgt die Altersversorgung jedes Mitarbeiters 120 gegenüber 17 120 im Jahr 2019. Die monatliche Einkommensgrenze für den Erhalt des Stipendiums wurde von 200.200 im Jahr 2019 auf 5.575 im Jahr 2020 angehoben.

Die maximale jährliche Förderung für Mitarbeiter hat sich von 144 € auf 28 8.288 € verdoppelt.

Nach Angaben des Statistischen Amtes ist die staatliche Finanzierung der betrieblichen Altersvorsorge vor allem bei großen Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten gewachsen. Bei den Großunternehmen stieg die Höhe der staatlichen Zuschüsse von 60,2 Mio. im Vorjahr auf 120,6 Mio., und jeder Mitarbeiter erhielt durchschnittlich 190 € an betrieblicher Altersversorgung, gegenüber 1.131 im Jahr 2019.

In kleinen und mittleren Unternehmen mit mehreren Beschäftigten zwischen 51 und 251 stieg der Förderbetrag von 17,1 Mio. 4 im Jahr 2020 auf 0,4 33,4 Mio. im Jahr 2019. Der durchschnittliche Zuschuss für Arbeitnehmer stieg von 120 € im Jahr 2019 auf 17.174 € im vergangenen Jahr.

Siehe auch  Der deutsche Erzbischof verspricht die Ernennung des Pastoralministers für die LGBT-Community

Kleinere Unternehmen mit 11 bis 50 Mitarbeitern hinken hinterher, mit Tochtergesellschaften für die betriebliche Altersversorgung, die im vergangenen Jahr 7, 14,3 Millionen erreichten, gegenüber 6 7,6 Millionen im Jahr 2019. Der durchschnittliche Zuschuss je Arbeitnehmer lag im Vorjahr bei 11 89 auf 11 5 115 im Vorjahr.

Klicken Sie hier, um die digitale Ausgabe der neuesten Ausgabe des IPE zu lesen.