Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Ministerpräsident Modi, neuer Bundeskanzler Olaf Schulz hoffen auf neue Kooperationsinitiativen bei Klimaschutz und grüner Energie

Ministerpräsident Narendra Modi sprach am Mittwoch mit Bundeskanzler Olaf Schulz und gratulierte ihm zu seinem Amtsantritt.

In einer Erklärung sagte das PMO, die beiden Staats- und Regierungschefs seien sich einig, dass es erhebliche Synergien zwischen den von der neuen deutschen Regierung angekündigten Governance-Prioritäten und der wirtschaftlichen Vision Indiens gibt.

„Sie brachten insbesondere ihre Hoffnung zum Ausdruck, neue Kooperationsinitiativen in den Bereichen Klimaschutz und grüne Energie zu initiieren, damit die beiden Länder ihre Klimaverpflichtungen erfüllen können“, sagte sie.

Sie überprüften auch das Potenzial der laufenden Kooperationsinitiativen, einschließlich der Stärkung der Investitions- und Handelsbeziehungen, und kamen überein, die Zusammenarbeit und den Austausch in neuen Bereichen weiter zu diversifizieren.

In einem Tweet sagte Modi, er freue sich darauf, mit Schulz zusammenzuarbeiten, um die strategische Partnerschaft zwischen Indien und Deutschland voranzutreiben, und ihn bald bei der sechsten Regierungskonsultation zu treffen.

Schulz löste die 16-jährige Bundeskanzlerin Angela Merkel ab.

In der Erklärung des Premierministers heißt es, Modi schätze auch Merkels enormen Beitrag zur Stärkung der strategischen Partnerschaft und freue sich darauf, diese positive Dynamik unter Scholz‘ Führung fortzusetzen.

Modi überbrachte auch Schulze und dem deutschen Volk seine besten Neujahrswünsche.

Siehe auch  Update 1 – Deutschlands Finanzierungsquellen für den Hochwasserschutz erreichen 20 Milliarden Euro