Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Mercedes schließt einen künftigen Wechsel zum Konzeptauto Red Bull F1 nicht aus

Der deutsche Autohersteller hatte bisher eine harte Saison, als er mit dem schmalen, seitlich montierten, bodenstehenden Design des W13 gegen die Überjagd auf Schweinswale und den Rückstoß ankämpfte.

Aber da immer mehr Teams die Seitenlösung von Red Bulls Rivalen kopieren und vorschlagen, dass dies der beste Weg nach vorne ist, Mercedes Er machte deutlich, dass es nicht arrogant genug sei, sich der Klage selbst zu widersetzen.

Sie glaubt zwar nicht, dass die Antwort auf ihre Probleme darin liegt, einfach auf die Beiwagenlösung von Red Bull umzusteigen, aber sie sagt, dass sie bewertet, was das in Milton Keynes ansässige Team getan hat, um zu versuchen und zu verstehen, ob es breitere Vorteile gibt.

Auf die Frage von Motorsport.com nach der Möglichkeit, auf das Red-Bull-Konzept umzusteigen, sagte der technische Direktor von Mercedes, Mike Elliott: „Ich denke, das Chassis, der Teil, der deutlich anders ist, auf den Sie sich beziehen, ist wahrscheinlich nicht das Hauptdefinierende Faktor, wenn es Ihnen gefällt.Es ist das Detail im Design.Boden.

„Wir haben einige Konzepte in diese Richtung evaluiert. Ich werde nicht sagen, in welche Richtung wir gehen, aber wir werden uns das ansehen [Red Bull solution].

„Ich denke, es wäre lächerlich, nicht ein gewisses Maß an Demut zu haben, nicht zu denken, dass Sie etwas falsch gemacht haben könnten, und nicht hinzugehen und zu sehen, was andere Leute getan haben.

„Und das ist nicht nur ein Red-Bull-Konzept. Es betrachtet alle Konzepte oberhalb und unterhalb der Startaufstellung und sagt, was interessant aussieht und warum.“

Elliott erklärte, dass die Hauptsache für Mercedes darin besteht, die Vorteile zu verstehen, die sich aus einem solchen Design ergeben, anstatt zu glauben, dass eine einfache Version des Red-Bull-Konzepts Vorteile bringen würde.

Siehe auch  Nächster Chelsea-Besitzer: Wer sind die saudischen Medien? Konsortium kontaktiert Roman Abramovich

George Russell, Mercedes W13, verlässt die Garage

Fotografie: Steve Etherington / Motorsport Bilder

„Ich denke, als Experte auf dem Gebiet der Aerodynamik versucht man zu verstehen, was seiner Meinung nach im Bereich der Strömung passiert“, sagte er.

„Man arbeitet an dem, was man im Strömungsbereich machen möchte, und entwickelt dann die Karosserieformen von dort aus.

Lesen Sie auch:

„Also werden wir uns das ansehen und sagen: Was macht es unserer Meinung nach auf dem Red Bull-Chassis und warum macht es das? Das gilt auch für alle anderen Autos über und unter dem Starterfeld. Dann wir.“ Mal sehen, was wir daraus lernen können, und sehen, was wir anwenden können.“

„Vielleicht sehen wir dieses Jahr Veränderungen. Vielleicht sehen wir nächstes Jahr Veränderungen. Oder vielleicht bleiben wir dort, wo wir jetzt sind. Ich denke, das sind die Fragen, die wir zu beantworten versuchen.“

Mercedes brachte eine Menge Updates zum britischen Grand Prix an diesem Wochenende, von denen Elliott deutlich gemacht hat, dass sie sich darauf konzentrieren, zusätzliche Leistung zu bieten, jetzt, wo das Team das Schlimmste gelöst zu haben scheint.

„Ich denke, es ist ziemlich offensichtlich, wenn man sich das Auto ansieht, dass wir in Barcelona eine große Änderung in Bezug auf die Art und Weise vorgenommen haben, wie wir versuchten, die Aerodynamik zu nutzen“, sagte er.

„Damit haben wir einige wirklich gute Sprünge gemacht, aber wir haben das erreicht, indem wir wahrscheinlich die aerodynamische Leistung des Autos beeinträchtigt haben.

„Also das [upgrade] Er versuchte wirklich, das zurückzubekommen; Der Versuch, dem Auto mehr Leistung zu verleihen und in Rundenzeiten wirklich voranzukommen. Das Ziel ist es, dies zu tun, ohne den Rebound oder andere Nachteile zu beeinträchtigen, die wir bekommen können.“

Siehe auch  Pep Guardiola: Der Trainer von Man City wird das FA-Cup-Spiel gegen Swindon aufgrund von Covid-19 verpassen | Fußballnachrichten