Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Matrix Resurrection: Ab 23. Dezember in den Kinos

Fans der Kult-Trilogie Matrix dürfen sich freuen. Nach fast 20 Jahren Pause erscheint nun ein vierter Teil in den internationalen Kinos. Dabei handelt es sich nicht um ein Remake, sondern um eine weitere Fortsetzung, bei der ein Großteil der originalen Cast wieder mit dabei sein wird. In der Hauptrolle steht natürlich wieder Hollywood-Liebling Keanu Reeves, der mit seiner Verkörperung von Neo Weltruhm erlangte. Wir haben alle Details zu Matrix Resurrection!

Nimm die rote Pille

Im Originalfilm Matrix aus 1999 dreht sich alles um eine Scheinwelt, in der die Menschen gefangen sind. Alles, was ihnen real erscheint, ist in Wirklichkeit nicht echt. Das muss auch Protagonist Neo am eigenen Leib erfahren, denn der junge Hacker erhält eine Nachricht auf seinem Computer und folgt den kryptischen Botschaften bis er auf den berüchtigten Morpheus trifft. Dieser zeigt ihm die ganze Wahrheit: Neo und die meisten anderen Menschen auf der Welt leben in einer Simulation, während sich ihre Körper zur Energiegewinnung in Brutkästen befinden. Aber wie ist es dazu gekommen? Einst herrschte ein Krieg zwischen Menschen und Maschinen, die ihre Energie aus Solarzellen gewannen. Um den Maschinen den Gar auszumachen, vernebelten die Menschen den Himmel und hüllten die Welt in Dunkelheit. Die Maschinen passten sich jedoch an und nutzen ab jetzt Menschen für ihre Energieversorgung. Neo ist völlig überwältigt von der Informationsflut und hat nur einen kurzen Moment Zeit, um sich zu entscheiden. Möchte er Teil der Befreiung werden und sein Leben dem Kampf gegen die Maschinen widmen, dann muss er eine rote Pille einnehmen. Möchte er wieder in die Matrix eingeschleust werden und sein sorgenfreies Leben in der Simulation fortführen, kann er die blaue Pille schlucken. Natürlich entscheidet sich der Filmheld für die rote Pille und das spannende Abenteuer nimmt seinen Lauf. Wer den Film noch einmal sehen möchte, bevor der vierte Teil in den Kinos erscheint, kann alle drei Teile der Matrix-Trilogie einfach auf Netflix finden.

Siehe auch  Der deutsche Weihnachtsmarkt kehrt zurück zu Ricks Beer in Arbana

Matrix: Mehr als nur ein Film

Als der Originalfilm der Wachowski Brüder 1999 in die Kinos gelangte, war noch nicht klar, welche Reichweite der Streifen erlangen würde. Gerade das Sci-Fi-Genre bringt viele Nischenfilme hervor, die nur von einem kleinen Publikum gehypt werden. Umso überraschter war man über den weltweiten Erfolg, der den Film schnell zu einem Blockbuster machte. Durch die zahlreichen Kampfszenen, die von klassischen Kung-Fu-Filmen inspiriert wurden, vermischten sich in Matrix verschiedene Genres. Dazu waren die Spezialeffekte, die im Film zum Einsatz kamen, für die damalige Zeit besonders neuartig. Belohnt wurde der Streifen daher auch mit vier Oscars: Bester Schnitt, Bester Tonschnitt, Bester Ton und Beste visuelle Effekte. Schnell wurde klar, dass eine Fortsetzung für Matrix gedreht werden sollte. Dabei wurde direkt auf die Produktion zweier Filme gesetzt, die im selben Jahr erschienen. Anfang 2003 kam Matrix Reloaded in die Kinos, zum Jahresende durften sich Fans bereits auf Matrix Revolutions freuen. Aber auch danach blieb es nicht ganz still im Universum der Filme. So erschien 2003 auch Animatrix, eine Reihe von Anime-Kurzfilmen, die zum Teil im Kino vor anderen Vorstellungen gezeigt und später auch als DVD veröffentlicht wurden.

 

Dazu erschien das Videospiel Enter The Matrix auf dem PC, der PS2, dem GameCube und der Xbox. Das Spiel sollte ein Verbindungsstück zwischen dem zweiten und dritten Teil bilden und genauer auf bestimmte Handlungsstränge eingehen. Die Fortsetzung The Matrix: Path of Neo erschien 2005. Dazu wurde ein eigener Slot zum Film herausgebracht, der derzeit unter dem Namen The Matrix im Casinia Casino angeboten wird. Der lizensierte Spielautomat bringt Charaktere wie Trinity, Morpheus und Agent Smith als Symbole auf die Walzen. Mit dem Casino Bonus des Anbieters kann das Spiel sogar kostenlos ausprobiert werden. Laut Vegas Slots Online werden dabei bis zu 500€ Guthaben und 200 Freispiele verschenkt. Nun erscheint mit Matrix Resurrection nach vielen Jahren wieder ein neuer Ableger im Film-Universum.

Siehe auch  Hinter verschlossenen Türen steht der deutsche Fußball vor neuen Spielen

 

Neuer Kinofilm in den Startlöchern

Ab dem 23. Dezember dürfen sich Fans der Filme und Spiele auf die langersehnte Fortsetzung freuen. Eigentlich war die Handlung der Geschichte mit dem dritten Teil abgeschlossen, nun wird die Prämisse der Trilogie allerdings wieder aufgerollt. Der Trailer verrät dabei bereits, dass sich Neo erneut in der Matrix befindet und viele seiner Erinnerungen verloren hat. Erneut muss er sich entscheiden, ob er sein friedliches Leben in der Simulation verlassen und sich der harten Realität stellen möchte. Während er seinen Kampf gegen die Maschinen bereits verdrängt zu haben scheint, hat seine Liebe zu Trinity niemals nachgelassen und verfolgt ihn sogar, nachdem er seine Erinnerungen an das Leben außerhalb der Matrix aufgegeben hat. Warum die Figur, die eigentlich in Matrix Revolutions verstorben ist, im neuen Film wieder erscheint, wird im Trailer nicht erklärt. Da Neo erneut erwachen und aus seiner Traumwelt aussteigen muss, scheint der neue Kinohit viele Parallelen zum Originalfilm zu haben, dabei aber auch mit einigen Twists zu überraschen. Auch auf andere wiederkehrende Charaktere wie den Merowinger oder Niobe dürfen sich Fans freuen.

 

Matrix Resurrection erscheint am 23. Dezember 2021 in den internationalen Kinos und ist schon jetzt einer der am meisten erwarteten Filme des Jahres. Fans der Reihe wird es daher um die Weihnachtszeit mit Sicherheit in die Kinosäle ziehen.