Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Liverpool ist bereit, sich für 35 Millionen Euro für den fantastischen Karim Adeyemi zu stürzen

Liverpool soll sich in Gesprächen mit RB Salzburg-Stürmer Karim Adeyemi befinden, während die Roten Angriffsoptionen prüfen, falls die Vertragsverhandlungen von Mohamed Salah seitwärts fortgesetzt werden.

Der Spieler wurde eng mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund als Ersatz für den scheidenden Erling Haaland in Verbindung gebracht, und nach mehreren Gesprächsrunden kam es in dieser Woche endlich zum Durchbruch zwischen den Klubs.

Aber trotzdem Himmel Deutschland Berichten zufolge befindet sich der Spieler unter anderem noch in Gesprächen mit Liverpool, da mit der deutschen Mannschaft bisher nichts in Stein gemeißelt ist.

Adeyemi spielte in der Champions League

Adeyemi hat mit seinen Leistungen in der Champions League in dieser Saison alle Blicke auf sich gezogen und heizt den Österreichern generell ein. Der 20-Jährige hat in dieser Saison in 38 Spielen 20 Tore mit fünf Vorlagen erzielt, davon fünf in der Champions League.

Der junge Deutsche würde hervorragend zu Dortmund passen, aber das Gleiche gilt für Liverpool, das nach Alternativen suchen wird, wenn Mohamed Salah in naher Zukunft abreist.

Der Stürmer ist sehr vielseitig, was Jürgen Klopp liebt, und er kann durch die vorderen drei spielen. Der 20-Jährige kann Salahs Platz direkt einnehmen oder vorne spielen, und Mane geht auf der rechten Seite und hat alle Qualitäten, die er in Klopps Kader spielt.

Es wird erwartet, dass Salah einen neuen Vertrag unterzeichnen wird, der von vielen vorgeschlagen wird, wie z Fußball drinAber es ist gut, dass Liverpool immer noch vorbereitet ist, falls es schief geht.

Siehe auch  Aktuelle Nachrichten-Updates: Scholes of Germany unterstützt obligatorische Impfstoffe angesichts der Zunahme von Regierungsfällen

Sky Deutschland hat erklärt, dass rund 35 Millionen Euro die Unterschrift des Stürmers sichern müssen, und es sieht so aus, als könnte es nach den positiven Gesprächen in dieser Woche Dortmund sein.

Offensichtlich streiten sich die beiden Seiten immer noch über Bedingungen und Bonuszahlungen, und wenn sie sich nicht einigen, könnte der junge Deutsche auf dem Weg nach Anfield sein?