Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Entscheidungsträgern helfen, sich in den IPCC-Berichten zurechtzufinden

Klimaservicezentrum Deutschland GERICS unterstützt Forscher, politische Entscheidungsträger und Praktiker bei der Entschlüsselung komplexer IPCC-Berichte, betont der Wissenschaftler Mike Nicolay

Im aktuellen sechsten Bewertungszyklus stellt der Zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaänderungen (IPCC) eine Fülle von aktuellem Wissen zur Verfügung, um Entscheidungen zur Anpassung an den Klimawandel und zur Eindämmung des Klimawandels zu leiten. Die erste Veröffentlichung des Deutschen Zentrums für Klimadienste (GERICS) beschreibt die Grundlagen des IPCC-Prozesses. Mit seinem zweiten „IPCC Made Easy“-Newsletter hilft GERICS interessierten Lesern, genau die IPCC-Dokumente zu finden, die sie suchen.

Mit drei Sonderberichten, einem Methodenbericht und drei umfangreichen Arbeitsgruppenbeiträgen zum Sechsten Sachstandsbericht stellt das IPCC Forschern, politischen Entscheidungsträgern und Praktikern die besten verfügbaren Informationen über physikalische Grundlagen und Schwachstellen sowie Anpassung und Eindämmung des Klimawandels zur Verfügung . . Aber wo fängt man an? Wie erklären wir diese riesige Menge an Beweisen und setzen sie in die Praxis um?

Die beiden von der GERICS-Initiative entwickelten Publikationen helfen den Nutzern, sich in den IPCC-Berichten zurechtzufinden. Es ist ein schneller und einfacher Einstiegspunkt für die Teile der Berichte, die für praktische Entscheidungen in Bezug auf den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel am relevantesten sind. Darüber hinaus heben die Kurztexte den einzigartigen Prozess hervor, der Wissenschaft und Politik zusammenbringt, um die Robustheit und Nützlichkeit der Einschätzungen des IPCC zum globalen Klimaschutz sicherzustellen. Beide Dokumente sind in Englisch und Deutsch verfügbar. Es wird ständig aktualisiert, um Informationen über kommende IPCC-Berichte aufzunehmen.

Die Publikation „The Intergovernmental Panel on Climate Change: Information on the Sixth Assessment Cycle“ beschreibt die zentralen Grundlagen für das Verständnis, was den IPCC zur zentralen Quelle wissenschaftsbasierter Informationen für die Entscheidungsfindung auf regionaler bis internationaler Ebene macht. Zu den gestellten Fragen gehören: Wer erstellt die IPCC-Berichte? Wie funktioniert der Prozess mit der Entwurfs- und Überprüfungsphase sowie der endgültigen Genehmigung durch Vertreter der Mitgliedsregierungen des IPCC? Welchen Nutzen haben die IPCC-Berichte für die Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) und ihre Jahreskonferenz der Vertragsparteien (COP)? Ein besonderer Fokus liegt auf dem Pariser Abkommen, das zur Entwicklung des Sonderberichts zur globalen Erwärmung bei 1,5 °C führte.

Siehe auch  Giovanni van Bronckhorst: Neuer Rangers-Manager sagt Team "in einem guten Moment"

Das IPCC Make It Easy bietet einen Überblick über die Berichte des sechsten Bewertungszyklus. Neben der kurzen, herunterladbaren Printausgabe, die die wichtigsten Fakten und Zahlen präsentiert, listet die erweiterte Online-Ausgabe die wichtigsten Ressourcen auf, die über die IPCC-Website verfügbar sind.

Als erste Orientierungshilfe werden die obligatorischen Teile der IPCC-Berichte hervorgehoben, die für ein breiteres Publikum am relevantesten sind:

  • Die Zusammenfassung für politische Entscheidungsträger (SPM), die am Anfang jedes Berichts steht und von den Mitgliedsregierungen des IPCC genehmigt wurde.
  • Technical Summary (TS), die auf den Executive Summaries (ES) der Kapitel basiert und die Struktur des gesamten Berichts widerspiegelt.
  • Häufig gestellte Fragen (FAQs) in den Kapiteln richten sich an Leser aus einem allgemeineren Publikum.
  • Zu jedem der drei Sonderberichte werden einige Kennzahlen angegeben. Links zu SPM, TS und FAQs werden über die GERICS-Website bereitgestellt:
  • Globale Erwärmung 1,5 °C (SR1,5).
  • Klimawandel und Land (SRCCL).
  • Ozean und Kryosphäre in einem sich ändernden Klima (SROCC).

Informationen und Links zum Bericht der WG1 sind im Bulletin enthalten, während die Zeitleiste und der Link zu einem Überblick über die kommenden WG2- und III-Berichte und der Synthesebericht aufgeführt sind. Um die Beiträge der drei IPCC-Arbeitsgruppen in den Sechsten Sachstandsbericht aufzunehmen, wird die Online-Version der IPCC-Facilitation nach jeder Genehmigungssitzung aktualisiert.

Für weitere Informationen und Downloads klicken Sie hier.

Bitte beachten: Dies ist ein kommerzielles Profil

Editor Empfohlen Artikel