Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Emma Raducano verrät, warum sie Spurs-Fan ist

Emma Raducano sagt, dass das Anschauen von Harry Kane sie zu einem Spurs-Fan gemacht hat.

Aber im Gegensatz zu ihrem neuen Team zeigte die selbstbewusste US Open-Siegerin ihre wahren Ambitionen auf den Titel, indem sie behauptete, sie könne eine ernsthafte Anwärterin auf Sand werden.

Radocano machte die Fans verrückt, als sie am Montag während des Trainings in Stuttgart Tottenhams Trikot Nr. 10 trug, und erzählte, wie sie anfing, der Mannschaft aus Nord-London zu folgen, nachdem sie im vergangenen Sommer während der Euro 2020 einen Fußballfehler entdeckt hatte.

„Ich habe es geliebt, die Europameisterschaft im letzten Jahr zu sehen, Harry Kane, den englischen Kapitän, und seinen Sohn zu sehen [Heung-min]„Ich mag ihn auch“, sagte sie. „Also, ich würde gerne beschäftigt werden.“

Kanes Geschichte mag der krasse Gegensatz zu der von Raducanu sein – dem englischen Star, der jahrelang darum kämpfte, keine Trophäe zu bekommen, gegen einen Teenager, der aus der Dunkelheit auftauchte, um die US Open zu gewinnen – aber zumindest auf Sand hätten Kritiker ihr gegeben die gleiche Chance auf einen A-Titel wie Tottenham den Gewinn der Premier League: null.

Raducanu besteht jedoch darauf, dass ihr Spielstil und ihre schiere Unerfahrenheit nicht bedeuten, dass sie eines Tages an der Spitze herausfordern kann. „Um das zu bekommen [first clay] Der Sieg hat mir auf jeden Fall viel Selbstvertrauen gegeben“, sagte sie am Montag mit Blick auf ihren ersten Sieg auf dem Dach Letzte Woche beim Billie Jean King Cup. „Es wird definitiv eine großartige Schlammsaison, ich bin mir nicht sicher, wie es laufen wird. Ich sage allen um mich herum immer wieder, dass der Schlamm eines Tages meine Oberfläche sein wird, und ich denke immer noch daran.“

Siehe auch  Havertz und Pulisic glänzen, während Chelsea auf dem vierten Platz glänzt

Raducanus erste volle Saison auf der Tour ist immer noch ein Wirbelwind. Ich bin vor Tagen aus dem Blister-Gate 2.0 in Prag herausgekommen, Wo ich wegen schmerzhafter Blasen am Fuß durch mein zweites BJK-Cup-Unentschieden hinkte, bereit, Kane in Stuttgart in sie hineinzuführen. Und die Knie-Possen ihrer Lieblingsangreiferin könnten sie inspirieren, wenn sie versucht, den notorisch schwierigen Untergrund zu meistern.