Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Ein ukrainischer Minister und ein deutscher Abgeordneter diskutieren über die Vorbereitung ukrainischer Kultureinrichtungen auf den Winter

Der ukrainische Minister für Kultur- und Informationspolitik Oleksandr Tkachenko und der stellvertretende Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Kultur und Information Marko Wanderowitz bereiten ukrainische Kultureinrichtungen auf den Winter vor.

Tkachenko sagte dies in einem Beitrag weiter KabelUkrinform-Berichte.

„Marko Wanderowitz, den stellvertretenden Vorsitzenden des Bundestagsausschusses für Kultur und Information, habe ich letzten Sommer bei meinem Besuch in Berlin kennengelernt. Bis dahin waren wir uns einig, dass er uns besuchen kommt, um sich alles mit eigenen Augen anzuschauen“, sagte Tkachenko.

Die Parteien diskutierten über zusätzlichen Schutz für ukrainische Kultureinrichtungen vor dem Winter.

„Kulturinstitutionen fehlt Notfallausrüstung: Generatoren, Feuerlöscher und feuerfeste Materialien, um ihre Sammlungen für den Winter vorzubereiten und zu bewahren“, sagte Tkachenko.

Er wies darauf hin, dass Russland Hunderte von Einrichtungen der kulturellen Infrastruktur in der Ukraine zerstört oder beschädigt habe. Der Gesamtbetrag der für die Frontregionen der Ukraine benötigten finanziellen Unterstützung wird auf 50 Millionen Euro geschätzt.

„Ich habe das Problem angesprochen, dass Deutschland die Große Hungersnot als Völkermord am ukrainischen Volk anerkennt. Wir müssen die Dinge beim Namen nennen. Ich hoffe, dass das, was sie hier sehen, den Entscheidungsprozess in Deutschland beschleunigen wird“, sagte Tkachenko.

Siehe auch  Deutschlands Wagon Open Air Heavy Metal Festival 2021 abgesagt