Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Ein deutsches Ministerium lindert Lkw-Parkplatzprobleme durch einen digitalen Service

Ein deutsches Ministerium lindert Lkw-Parkplatzprobleme durch einen digitalen Service

Das Bundesministerium für Verkehr und Kommunikation (BMDV) stellt künftig digitale Daten zur Belegung von Lkw-Parkplätzen auf Rastplätzen von Autobahnen und Bundesstraßen zur Verfügung. Ziel des Ministeriums ist es, die Zahl der Parkplatzsuchenden durch Lkw zu reduzieren und die Nutzung vorhandener Parkplätze zu verbessern.

Erhöhen Sie die Transparenz

„Mithilfe der Daten des Lkw-Mautsystems kann der Bundesmautbetreiber Toll Collect bundesweit die Auslastung von Lkw-Parkplätzen auf Rastplätzen systematisch erfassen und in Echtzeit übermitteln“, heißt es in einer offiziellen Stellungnahme des BMDV.

Dank SID werden diese Informationen als Open Data in der „Mobilitätsbibliothek“ des Bundes (Mobilithek) veröffentlicht. Auf dieser digitalen Plattform können Anbieter von LKW-Navigationsanwendungen oder die staatliche Autobahn GmbH auf die Daten zugreifen und diese in ihre Anwendungen integrieren. Dadurch können Lkw-Fahrer freie Parkplätze prüfen und per App Rastplätze finden.

„Die Digitalisierung kommt nicht nur Autofahrern zugute, die ihre Ruhezeiten besser planen können, sondern erhöht auch die Verkehrssicherheit auf und entlang von Autobahnen“, erklärte Susanne Henkel, Staatssekretärin des BMDV, bei der Vertragsunterzeichnung.

Funktionen und Startdatum von SID

Das SID-System wird sukzessive ausgebaut und soll ab der zweiten Jahreshälfte 2025 bis Mitte 2026 Informationen zu rund der Hälfte der 1.900 Rastplätze auf deutschen Autobahnen bereitstellen. Geplant ist auch die Integration von Belegungsinformationen privater Parkplatzbetreiber.

„Mit diesem innovativen Projekt kann die Logistikbranche künftig bereits vor der Anfahrt auf einen Parkplatz die aktuell verfügbaren Parkplätze für Lkw erkennen. Das erleichtert die Parkplatzsuche und ermöglicht es dem Fahrer, sich auf die eigentliche Fahraufgabe zu konzentrieren“, sagt Christian Hoffmann , Präsident von BALM, betonte die Vorteile.

Laut Gerhard Schulz, Geschäftsführer von Toll Collect, steckt großes Potenzial in den Daten, die täglich bei der Mauterhebung anfallen.

„Das SID-System zeigt den praktischen Wert, der aus diesen Daten gewonnen werden kann“, fügte Schulz hinzu. „In Zukunft könnten Mautsystemdaten öffentliche Investitionsentscheidungen unterstützen, beispielsweise bei der Planung von Freizeitflächen.“