Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Ein Beamter sagte, die ukrainische Delegation sei zur zweiten Gesprächsrunde mit Russland abgereist

Der russische Präsidentenberater Vladimir Medinsky spricht nach Gesprächen in der Region Gomel, Weißrussland, am 28. Februar 2022 über die russische Delegation. Sergey Kholodin/Belta/Handot über Reuters

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

MOSKAU/Lemberg (Reuters) – Der Berater des ukrainischen Präsidenten, Mykhailo Podolak, sagte Reuters am Mittwoch, dass eine ukrainische Delegation zu einer zweiten Gesprächsrunde mit Russland abgereist sei.

Russische Nachrichtenagenturen berichteten zuvor, dass russische Verhandlungsführer die Ankunft ukrainischer Beamter in Belarus erwarten, um am Donnerstagmorgen die nächste Runde der Friedensverhandlungen zu beginnen.

Während russische Truppen am siebten Tag der Invasion große ukrainische Städte belagerten, sagte Podolyak, er könne die Route der Mission aus Sicherheitsgründen nicht bestätigen.

Fast eine Woche später hat Russland sein Ziel, die ukrainische Regierung zu stürzen, noch nicht erreicht, aber nach Angaben des ukrainischen Notdienstes mehr als 2.000 Zivilisten getötet und Krankenhäuser, Kindergärten und Wohnungen zerstört. Weiterlesen

Moskau bestreitet, Zivilisten anzugreifen, und sagt, es ziele darauf ab, die Ukraine, ein Land mit mehr als 40 Millionen Einwohnern, in einer „speziellen Militäroperation“ zu entwaffnen.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

(Berichterstattung von Mark Trevelyan und der Moskauer Redaktionskammer, Natalia Zenets in Lemberg, von Alessandra Prentice); Bearbeitung von Grant McCall

Unsere Kriterien: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.

Siehe auch  Der Oberste Gerichtshof der USA signalisiert Bereitschaft, das Recht auf Abtreibung in Amerika einzuschränken | US-Nachrichten