Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Die Kanadierin Mirella Raneva gewinnt Bronze bei der Skeleton-WM in Deutschland

Die Kanadierin Mirella Raneva schnappte sich am Freitag die Bronzemedaille bei der Fußball-WM in Deutschland und sicherte sich damit ihren ersten Podestplatz in dieser Saison.

Nach einem ersten Lauf von 57,08 Sekunden, der sie auf dem dritten Platz zurückließ, verkürzte die 33-jährige Ottawa-Nationalspielerin ihre Zeit in ihrer zweiten Runde auf 56,89 Sekunden, erreichte 1 Minute 53,97 Sekunden und holte sich Bronze.

Es ist die zehnte WM-Medaille in Ranevas Karriere. Sie holte 2020 Silber auf derselben Strecke in Winterberg.

Die niederländische Skaterin Kimberly Boss gewann Gold mit einer Zeit von 1:53,68, während die Deutsche Tina Hermann mit einer Zeit von 1:53,93 Silber gewann.

Anschauen | Raneva holt Bronze in Deutschland:

Mirella Raneva aus Ottawa gewann Bronze beim Weltcup in Winterberg

Mirella Raneva aus Ottawa gewann ihre erste Medaille der Saison und holte beim Frauen-Weltcup in Winterberg am Freitag, den 10. Dezember, Bronze im Skeleton der Frauen. 2:14

Die Kanadierin Jane Chanel wurde 12. mit einer Zeit von 1:54,48.

Bei den Männern konnten sich die Kanadier Mark Lynch und Kyle Murray nicht für die zweite Runde qualifizieren.

Gold holte sich der Russe Alexander Tretyakov mit einer Zeit von 1:51,05, das deutsche Duo Axel Jungk (1:51,34) und Christopher Grother (1:51,64) gewannen das Podium.

Die Weltcup-Action wird von Deutschland aus mit einem Viererbob-Event am Samstag um 4 Uhr ET auf CBCSports.ca, der CBC Sports App und CBC Gem fortgesetzt.

Siehe auch  Liverpool FC - Top 10 der seltensten Spiele für Liverpool