Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutschland / Russland – Gespräch zwischen Jean-Yves Le Trian und seinen deutschen und russischen Amtskollegen (7. Juni)

Europa- und Außenminister Jean-Yves Le Drian und der deutsche Außenminister Heiko Moss haben heute Nachmittag gemeinsam mit ihrem russischen Gesandten gesprochen.

Der Minister unterstrich die tiefe Besorgnis Frankreichs über die sich verschlechternde Sicherheitslage in der Ukraine und die Notwendigkeit für alle Parteien, die Umsetzung des Waffenstillstands zu überdenken. Der Minister ermutigte seinen russischen Vertreter, dieses Ziel voll und ganz zu unterstützen. Er bekräftigte unser Engagement für die territoriale Integrität der Ukraine und ihre Integrität innerhalb ihrer international anerkannten Grenzen.

Der Minister betonte, wie wichtig es ist, eine friedliche Lösung des Konflikts in der Ukraine zu finden, das Minsker Abkommen umzusetzen und unsere Bemühungen im Rahmen der Normandie fortzusetzen. Er betonte die Notwendigkeit, sich auf das Engagement Russlands zu konzentrieren und jeden Versuch zu vermeiden, die Spannungen nach den russischen Truppenbewegungen im April zu erhöhen. In diesem Zusammenhang betonte er erneut, wie wichtig es sei, bei solchen Bewegungen und Übungen im Einklang mit dem Wiener Dokument Transparenz zu wahren.

Bei diesen Gesprächen über die Ukraine unterstrich der Minister das volle Engagement Frankreichs, die Spannungen zwischen Armenien und Aserbaidschan abzubauen und die seit dem letzten Herbstkonflikt zwischen den beiden Ländern anhängigen Probleme zu lösen. In dieser Hinsicht bekräftigte er unseren Wunsch, eng mit Russland zusammenzuarbeiten, insbesondere als einer der Co-Vorsitzenden der Minsk-Gruppe, mit den Vereinigten Staaten und innerhalb einschlägiger internationaler Organisationen.

Der Minister betonte, wie wichtig es sei, Verhandlungen zwischen den Parteien zu Themen wie Abgrenzung und Abgrenzung ohne Bezug zu Bodenentwicklungen einzuleiten. Er bekräftigte die Notwendigkeit, dass die Parteien mehr Zurückhaltung üben und sich jeglicher Provokationen enthalten.

READ  Die deutsche Firma, die den Bombenhafen zerstört hat, sagt, Beirut habe "Glück"