Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutschland: Leben nach Merkel – Die Agenda mit Stephen Kohl

29:41

Seit dem deutschen Wahlergebnis liegen weiterhin Wolken der Unsicherheit über dem Land. Bis zur Bildung eines Bündnisses wird die Wirtschaftsmacht Europas durch ihre eigene innenpolitische Ambiguität von wichtigen globalen Fragen abgelenkt bleiben.

Klar ist aber, dass die nächste Kanzlerin nach Angela Merkel, die während ihrer 16-jährigen Amtszeit zu einer der prägenden Figuren der Weltpolitik wurde, einen großen Schuh zu füllen hat.

Im Sonderprogramm dieser Woche untersuchen wir daher die Auswirkungen der Wahlen und fragen, was die neue Regierung für Deutschlands Stellung auf der Weltbühne bedeuten wird.

Schließen Sie sich Stephen Cole an Thomas Killinger, ehemaliger Londoner Korrespondent der Zeitung Die Welt und heute Autor, erklärt, warum der Dreibund “große Probleme” verursacht und Deutschlands Ansehen in der Welt möglicherweise schmälert.

Dr. Ursula Münch, Die Position Deutschlands in der Europäischen Union hänge nicht davon ab, wer regiere, sagte der Professor für Politikwissenschaft der Universität München Stephen Kohl.

Es trägt auch zum Gespräch bei Matt KfortropProfessor für Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen an der Coventry University und Autor von Angela Merkel: Europas mächtigste Führungspersönlichkeit. Qvortrup erklärt, warum fehlende Erfahrung zu Merkels Erfolg beigetragen hat und sagt, sie werde als “Symbol für Stabilität und freiheitliche Demokratie” in Erinnerung bleiben.

Siehe auch  Chemotherapie kann Mutationen verursachen, die zu einem Rückfall der Kinderleukämie führen