Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutschland: Epidemischer Notfall endet im November | Nachrichten | DW

Bundesgesundheitsminister Jens Spann sagt, dass die Sonderregeln zur Coronavirus-Infektion am 25 Bild Zeitungsbericht am Montag.

Der Bericht fügte jedoch hinzu, dass eine Reihe interner Regeln gelten müssen, die den Nachweis eines negativen Tests, einer Impfung und anderer Gesundheitsmaßnahmen erfordern.

Was hat Span gesagt?

„Damit endet der Ausnahmezustand, der seit dem 28. März 2020 seit fast 19 Monaten gilt“, sagte Span am Montag. Bild. „Wir gehen von einem Notfall zu einem Sonderalarm über“, fügte er hinzu.

Der deutsche Gesundheitsminister zitierte Robert Koch, den Gesundheitsbeauftragten des Landes. Und seine Einschätzung, dass Menschen, die geimpft wurden, neben den aktuellen Impfraten ein „mäßiges“ Risiko haben, als Gründe für das Ende des Ausnahmezustands am 25. November, Bild Prüfbericht

„Wir bewegen uns also von einer Notsituation in einen besonderen Alarmzustand“, sagte Span und fügte hinzu, dass die heutigen Vorschriften nicht im Frühjahr nächsten Jahres umgesetzt werden.

Was ist ein Notfall?

Der Ausnahmezustand in Deutschland ermöglicht es der Regierung, in der Krise zu agieren, indem sie ihre Exekutivbefugnisse erweitert und die Befugnisse des Parlaments einschränkt.

Anfang des Jahres hat die Bundesregierung Schritte unternommen, um einseitig ohne staatliche Genehmigung Beschränkungen für Hochinfektionsgebiete aufzuerlegen. Diese Beschränkungen beschränken sich auf Ausgangssperren und die Anzahl der Personen an öffentlichen Orten.

März 2020 wurde der Ausnahmezustand der Regierung 19 vom Parlament genehmigt.

jcg/wd (Reuters, DPA)

Siehe auch  PDC Women's Series wird in Milton Keynes eröffnet, nachdem der Anruf in Deutschland abgesagt wurde - MKFM 106.3FM