Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutschland bewertet Zuverlässigkeit von Omicron-Antikörpertests – Minister

Ein Mitarbeiter des Gesundheitswesens führt am 6. April 2021 in einer Arztpraxis in Berlin einen positiven Coronavirus (COVID-19)-Antigen-Schnelltest auf die negativen COVID-19-Antigen-Schnelltests durch. REUTERS/Hannibal Hanschke

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugang zu Reuters.com zu erhalten

FRANKFURT (Reuters) – Deutschland wird die Zuverlässigkeit von Antigen-Schnelltests beim Nachweis der sich schnell ausbreitenden Omicron-Variante von COVID-19 untersuchen, sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach am Sonntag.

Lauterbach sagte auf AAD:

Der Wissenschaftler und Mediziner Lauterbach sagte jedoch, es sei klar, dass „die Alternative zum gar nicht testen … sehr gefährlich wäre“.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugang zu Reuters.com zu erhalten

Zuvor sagte er der Sonntagszeitung, dass Deutschland muss erneuert werden Seine COVID-19-Impfstrategie besteht darin, sich mit der Omicron-Variante zu befassen und sicherzustellen, dass es schnell einen neuen Impfstoff entwickeln kann, wenn es in Zukunft auf eine tödlichere Variante des Coronavirus stößt. Erst am vergangenen Freitag wurden neue Maßnahmen für Take Away und Barbesuche eingeführt.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) für Infektionskrankheiten teilte mit, dass Omicron mittlerweile für 44 % der Coronavirus-Infektionen in Deutschland verantwortlich ist.

Am Sonntag verzeichnete das RKI innerhalb von 24 Stunden 36552 neu gemeldete Coronavirus-Fälle, das Dreifache der Zahl der Vorwoche.

Das Unterhaus des Bundestages wird demnächst über einen Gesetzentwurf debattieren, der eine öffentliche Impfung vorschreibt, die von Unternehmen und der öffentlichen Hand unterstützt wird, aber aufgrund der Unsicherheit über die gemeinsame Unterstützung dafür innerhalb der Dreiparteien-Koalition verschoben wurde.

Lauterbach von der SPD ist ein starker Befürworter von Impfpflichten, und Justizminister Marco Buschmann von der FDP forderte in einem Interview mit der Zeitung Bild am Sonntag am Sonntag den Bundestag auf, eine baldige Entscheidung zu treffen.

Siehe auch  EU-Nachrichten: Ungarn ignoriert Brüsseler Diktate und beginnt, EU-Gelder auszugeben | Politik | Nachrichten

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Britta Haselman, sagte jedoch in einem Interview mit der Funke-Mediengruppe, dass die Parteien das Thema zunächst intern diskutieren sollten.

„Es ist keine leichte Entscheidung“, sagte sie. „Es ist zutiefst aufdringlich.“

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugang zu Reuters.com zu erhalten

(Berichterstattung von Alexander Ratz und Vera Eckert), Redaktion von Susan Fenton

Unsere Kriterien: Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.