Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutscher Datenschutzzar fordert Ministerien auf, Facebook-Seiten zu schließen

In dieser Abbildung vom 2. Dezember 2019 wird das Facebook-Logo auf einem Mobiltelefon angezeigt. REUTERS / Johanna Geron / Illustration / File Photo

BERLIN (Reuters) – Deutsche Regierungsorganisationen haben bis Ende des Jahres Zeit, ihre Facebook-Seiten (FB.O) zu schließen, nachdem der Datenschutzbeauftragte festgestellt hat, dass das soziale Netzwerk seine Praktiken nicht an die deutschen Datenschutz- und europäischen Gesetze angepasst hat.

In einem Brief an Ministerien und Behörden Anfang des Monats sagte Kommissar Ulrich Kelber, Facebook habe keine Möglichkeit bereitgestellt, Seiten für Organisationen zu betreiben, die Nutzer ihrer Feeds durch Klicken auf “Gefällt mir” abonnieren könnten, und zwar auf EU-konforme Weise.

Kelber fügte hinzu, dass die Party-App Clubhouse, die Video-App TikTok und Facebook auf Instagram ähnliche Mängel zu haben scheinen, und er empfahl Regierungsorganisationen, sie ebenfalls nicht mehr zu verwenden, bis seine Untersuchung abgeschlossen ist.

„Wir haben unsere Page Insights-Erweiterung aktualisiert und die Verantwortung von Facebook und Website-Betreibern Ende 2019 geklärt“, schrieb ein Facebook-Sprecher in einer E-Mail. “Fragen zur Transparenz der Datenverarbeitung wurden berücksichtigt.”

Die offizielle Facebook-Seite der Bundesregierung hat über eine Million Follower und die Plattform hat sich zu einem immer wichtigeren Instrument entwickelt, um Bürger zu erreichen, die in der Vergangenheit seltener staatlich beworbene Medien verfolgen.

Kelber sagte, es sei unmöglich, eine Fanpage so zu betreiben, dass keine persönlichen Follower-Daten in die USA übermittelt würden. Nach EU-Recht dürfen personenbezogene Daten die EU nur in eine Rechtsordnung mit gleichwertigen strengen Datenschutzbestimmungen verlassen, die für die USA nicht gilt.

Er fügte hinzu, dass die Pressestelle der Regierung versucht habe, zusätzliche Garantien von Facebook zu erhalten, aber das US-Unternehmen habe diese nicht bereitgestellt.

READ  Holen Sie sich Ghost of Tsushima und andere exklusive Angebote auf PlayStation zu den bisher niedrigsten Preisen. • Eurogamer.net

„Angesichts der anhaltenden Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten darf keine Zeit verloren gehen“, schrieb Kelber an Regierungsorganisationen. “Wenn Sie eine Fanseite haben, empfehle ich Ihnen dringend, sie bis Ende des Jahres zu deaktivieren.”

(Thomas-Escritt-Bericht); Bearbeitung von Mark Potter und Alison Williams

Unsere Kriterien: Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.