Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Deutsche ganz links: SPD und Grüne (die Grünen) einer Dreierkoalition

BERLIN (Reuters) – Deutschlands Linksaußen Lenke hat sich am Montag nach der Wahl vom 26. September als potenzieller Koalitionspartner von Sozialdemokraten und Grünen präsentiert und erklärt, dass sie den beiden großen Parteien die besten Chancen zur Umsetzung ihrer Sozialpolitik bieten.

Der Vorstoß der Mitte-Links-Sozialdemokraten (SPD) auf einen klaren Vorsprung in Meinungsumfragen über die Konservativen von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Aufmerksamkeit in Deutschland und darüber hinaus auf mögliche Koalitionsoptionen gelenkt https://reut.rs/3DIzZNV nach knappen Wahlen.

Auf dem Spiel steht der künftige Kurs Deutschlands, Europas größter und bevölkerungsreichster Volkswirtschaft, nach 16 Jahren konsequenter und bürgerlicher Führung unter Merkel. Planen Sie, nach der Wahl zurückzutreten.

Eine am Montag veröffentlichte Umfrage des Nationalen Statistikinstituts (INSA) für die weit verbreitete Tageszeitung Bild ergab, dass die SPD ihren Vorsprung mit 26 % Zustimmung weiter ausbauen konnte, vor den Konservativen mit 20,5 % und den Grünen mit 15,5 %. Die wirtschaftsfreundlichen Liberaldemokraten nahmen 12,5 % und Linke 6,5 % ein.

“Wir sind bereit, die Verantwortung der Regierung zu übernehmen”, sagte Dietmar Bartsch, der Lenke im Bundestag leitet, gegenüber Reportern.

Olaf Schultz, Kanzlerkandidat der SPD, sagte am Sonntag, er wolle die linksgerichteten Grünen regieren https://reut.rs/3kWMDQD. Meinungsumfragen deuten jedoch darauf hin, dass er die Unterstützung einer dritten Partei braucht, um eine stabile Mehrheit im Parlament zu erreichen.

Diese dreigliedrige Vereinigung weist darauf hin, dass sich SPD/Grüne entweder mit den Freien Demokraten (FDP) verbünden, die eine Zusammenarbeit mit den Konservativen befürworten, oder mit Linke, den Erben der kommunistischen Partei, die vier Jahrzehnte lang die alte DDR regierte.

Weder die SPD noch die Grünen würden sich mit einem solchen Rot-Grün-Rot-Bündnis wohlfühlen, was laut Konservativen eine große Abweichung von der Mitte in Deutschland bedeuten würde https://reut.rs/3jHKQQ2.

Siehe auch  Hat Ihr Sohn die Erlaubnis, Ihr Auto zu fahren?

Schulze hat sich immer wieder von Lenke distanziert und die Partei als ungeeignet für eine Regierung bezeichnet, solange sie sich nicht klar zum NATO-Militärbündnis, der transatlantischen Partnerschaft mit den USA und einer starken öffentlichen Finanzierung bekennt.

Lynk sagte, sie bieten der SPD und den Grünen die besten Chancen, ihre Wahlversprechen, wie die Erhöhung des Mindestlohns, die Erhöhung der Steuern für Superreiche und die Beschleunigung des Übergangs zu erneuerbaren Energien, einzulösen.

Bartsch sagte, SPD und Grüne würden sich nach rechts neigen und stattdessen mit der FDP beim “Wahlbetrug” kooperieren, da sie ihre Wahlversprechen nicht mehr erfüllen könnten.

Das Versprechen des konservativen Kandidaten Armin Laschet, “durchzuhalten”, fand bei den Wählern, die sich Sorgen um Klimawandel, Einwanderung und die COVID-19-Pandemie machten, keinen Anklang.

(Berichterstattung von Christian Kremer und Paul Carrell; Redaktion von Mark Heinrich)