Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Der neue DAX40-Indexkurs soll die deutsche Wirtschaft besser abbilden

Weitere aktuelle Änderungen des DAX-Index

Seit der Ankündigung, dass der DAX30 zum DAX40-Index wird, hat die Deutsche Börse weitere regulatorische Änderungen vorgenommen, um die Blue-Chip-Unternehmen in den Index aufzunehmen. Diese Änderungen wurden seit Dezember 2020 eingeführt und umfassen Anforderungen wie die Finanzberichterstattung der letzten zwei Jahre, die ein positives EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen) widerspiegelt, strengere Anforderungen an die Finanzberichterstattung und Strafen bei Nichteinhaltung.

Warum werden Änderungen am DAX vorgenommen?

Eine Erhöhung der Zahl der im DAX enthaltenen Wertpapiere soll einer breiteren Aktiengruppe mehr Liquidität zur Verfügung stellen und zu einer besseren und diversifizierteren Darstellung der deutschen Gesamtwirtschaft führen.

Wie wird sich der DAX-Wechsel auf Trader auswirken?

DAX30 wird in DAX40 umbenannt. Auf der IG-Plattform wird Deutschland 30 in Deutschland 40 umbenannt. Händler des Index können ihn wie bisher handeln, und die anfängliche Veränderung der Bar- und Futures-Preise sollte marginal sein.

Die neue Diversifizierung, die sich aus mehr Wertpapieren im Index ergibt, sollte die Auswirkungen plötzlicher starker Bewegungen einzelner Wertpapiere auf den Indexpreis abschwächen. Händler, die den DAX zur Absicherung des zugrunde liegenden Portfolios verwenden möchten, können eine stärkere Korrelation mit der Aktie als zuvor feststellen.

Siehe auch  Die Beschleunigung der Energiewende wird der Umwelt und der Wirtschaft in Panama zugute kommen