Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Der Honda Prelude kehrt als Hybrid-Sportcoupé nach Großbritannien zurück

Der Honda Prelude kehrt als Hybrid-Sportcoupé nach Großbritannien zurück

Ob Honda die Motorleistung beim durch seinen sportlichen Charakter geprägten Modell Prelude steigern wird, ist aber noch unklar. Das neue Coupé wird voraussichtlich weitgehend das gleiche Chassis wie der Civic verwenden, mit einem leichten Aluminium-Hilfsrahmen sowie einer breiten hinteren Spur und Querlenker-Vorderradaufhängung.

Yamagami sagte, bei der Entwicklung des Prelude habe man sich darauf konzentriert, „es um den Fahrer herum aufzubauen“ und besonderes Augenmerk wurde nicht nur auf seine Steuerbarkeit und einfache Fahrbarkeit gelegt, sondern auch auf „den emotionalen Aspekt des Motors“.

Als Beispiele hierfür nannte er Motorgeräusche und Vibrationen. „Linearität, Abstufung, all diese Aspekte wirken sich darauf aus, wie man sich fühlt“, sagte er. „Das wollten wir in der Hardware-App, aber auch in den Einstellungen wirklich zum Ausdruck bringen.“ Er erklärte auch, dass der Prelude „nicht nur ein Auto ist, das auf einer Rennstrecke eingesetzt wird“.

Yamagami geht davon aus, dass das neue Coupé vor allem jüngere Fahrer ansprechen wird als Hondas Basissegment, und das markante Außendesign soll der Schlüssel zu seiner Attraktivität sein. Als Haupteinfluss verwies Yamagami auf die klaren, geometrisch gestalteten Oberflächen der Segelflugzeuge.

„Es ist ein sehr ausgereiftes Design. Es gibt nicht viele verschiedene Linien, Winkel und Oberflächenstrukturen, aber es hat ein sehr abgerundetes, ausgewogenes Äußeres“, sagte er.

Siehe auch  JPMorgan plant, „beispiellose“ 15,7 Milliarden US-Dollar für neue Initiativen auszugeben