Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Der deutsche Hersteller MAN entwickelt einen selbstfahrenden Lkw

Der deutsche Lkw- und Bushersteller MAN will einen selbstfahrenden Lkw entwickeln, um dem Fahrermangel entgegenzuwirken und die Zahl der Unfälle und Staus auf deutschen Straßen zu verringern.

Selbstfahrende Lkw werden bald auf deutschen Autobahnen auftauchen

Der deutsche Lkw- und Bushersteller MAN Truck & Bus SE wird gemeinsam mit globalen Unternehmen wie Bosch, Leoni und Knorr-Bremse einen fahrerlosen Bus entwickeln. Hersteller wollen einen Bus entwickeln, der ohne Fahrer zwischen Logistikzentren fahren kann, und kündigen in München an, dass bereits „Mitte des Jahrzehnts“ automatisierte Lkw auf die Autobahn kommen könnten.

Ziel der Entwicklung fahrerloser Lkw ist es, dem aktuellen Fahrermangel entgegenzuwirken, die Flexibilität der Lkw-Nutzung zu erhöhen und den Dieselverbrauch zu senken. Selbstfahrende Lkw sollen zudem dazu beitragen, Unfälle und Staus auf deutschen Straßen zu reduzieren und den Kohlendioxidausstoß zu reduzieren.

Mehrere deutsche Organisationen sind an dem Projekt beteiligt

Die Hersteller haben sich für das Projekt mit einer Reihe anderer Organisationen zusammengetan. An dem Forschungsprojekt „Automatisierter Transport zwischen Logistikzentren auf den Autobahnen der Ebene 4“ sind die Technischen Universitäten München, Braunschweig, die Sicherheitsprüfunternehmen TÜV SÜD, BTC Embedded Systems und das fahrerlose Lösungsunternehmen Fenride beteiligt. Auch das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit sorgt dafür, dass Lkw vor Cyberangriffen geschützt sind.

Frederic Zoom, Mitglied der Geschäftsführung von Man Development, bezeichnete das Projekt als „einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Hub-to-Hub-Automatisierung, mit dem wir bereits zukünftige Kettenanwendungen für Logistik 4.0 untersuchen“.

Indem Sie auf „Anmelden“ klicken, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzrichtlinie verarbeiten dürfen. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

Siehe auch  Jamal Musiala vom FC Bayern München checkt aus dem deutschen Lager ein