Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Der deutsche Autobauer Opel bremst die Produktion inmitten der anhaltenden globalen Chipknappheit

Ein Opel-Sprecher kündigte an, den Betrieb im Werk Eisenach bis „Anfang 2022“ einzustellen, weil eine weltweite Knappheit an Mikrochips die Produktion behindert.

Es stoppte den Bau des Grandland SUV und teilte den Mitarbeitern mit, dass sie in Teilzeitarbeit versetzt würden.

Arbeiter haben ihre Frustration über Berichte geäußert, dass Opel den SUV weiterhin in einem anderen Werk in Frankreich herstellen wird.

„Es ist sehr besorgniserregend, wenn das Werk seit mehreren Monaten stillsteht und man weiß, dass stattdessen woanders produziert wird. Es fühlt sich an wie ein Verrat an uns“, sagt Reinhard Schäfer, Mitarbeiter bei Opel.

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee hofft, dass die Produktion nach drei Monaten wieder aufgenommen wird.

Aber mit den Pausen im Werk Eisenach spüren auch andere Betriebe in der Umgebung die Auswirkungen. Der in der Gegend lebende Bäcker Sebastian Kluge befürchtet, dass seine Arbeit beeinträchtigt wird.

„Wenn die Arbeitsschichten vorbei sind, gibt es hier niemanden mehr, der hier durchkommt. Es gibt viele Leute, die aus anderen Gegenden zur Arbeit anreisen und auch hier ihre Einkäufe erledigen“, sagte er.

Im Werk in Eisenach arbeiten rund 1.400 Menschen, die meisten von ihnen werden vom Shutdown betroffen sein.

Opel sagt, das Werk soll im neuen Jahr wieder voll ausgelastet sein.

Der Mangel an Mikrochips

Die Knappheit von Halbleiterchips und anderen Rohstoffen belastet die Hersteller in Deutschland weiterhin, da die Unternehmen aufgrund von Engpässen Schwierigkeiten haben, die Anforderungen der sich erholenden Weltwirtschaft zu erfüllen.

Die sich ausweitenden Reibungen in den Lieferketten ließen den deutschen Geschäftsoptimismusindex im September knapp auf den dritten Monat in Folge ziehen. Der Index des ifo Instituts fiel von 99,6 Punkten im August auf 98,8 Punkte.

Siehe auch  Dr. Phillippa Kay: Was diesen mysteriösen Sommerausschlag verursacht – und wie Sie ihn loswerden können

„Probleme bei der Beschaffung von Rohstoffen und Vorleistungen belasten die deutsche Wirtschaft“, teilte das Münchner Institut am Freitag mit. „Die Branche erlebt eine Engpass-Stagnation.“

Die deutsche Wirtschaft, die größte in Europa, erholte sich in der ersten Hälfte des Jahres 2020 stark von den Tiefen der Pandemie-Sperren, als das Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal einen Anstieg von 9,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal verzeichnete.

Aber große Hersteller wie Daimler, BMW und Volkswagen hatten alle Schwierigkeiten, die Halbleiterchips zu bekommen, die sie für moderne Autos mit elektronischen Funktionen wie fortschrittlicher Fahrerassistenz benötigen.

Es fehlt auch an anderen Materialien, die Unternehmen benötigen, darunter Stahl, Baustoffe und Kunststoffe.