Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Das Sophia Flying Observatory der NASA beim letzten Neuseelandflug

Nach acht Jahren wissenschaftlicher Arbeit bereitet sich Sophia auf ihren letzten Flug vor. Doch bevor der Dienst am 30. September endet, unternimmt das Flying Observatory noch eine letzte Auslandsreise.

Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie (SOFIA) Es ist ein gemeinsames Projekt der NASA und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und besteht aus einer modifizierten Boeing 747, in deren Seite eine spezielle Tür eingebaut ist, die sich mitten im Flug öffnet, um Überwachungsinstrumente freizulegen. Jetzt verbringt SOFIA seinen letzten internationalen Einsatz in Christchurch, Neuseeland, wo es zuvor sechs Einsätze verbracht hat.