Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Das Galaxy S23 Ultra ist möglicherweise das langweiligste große Update von Samsung

Letzte Aktualisierung: 21. August 2022 um 17:57 UTC + 02:00

Nachdem der Start des Flaggschiffs von Samsung im Jahr 2022 aus dem Weg geräumt ist, konzentriert sich die Gerüchteküche nun auf das Lineup für 2023. Galaxy S23 Die Serie wird der erste Flaggschiff-Launch des neuen Jahres sein. Da bis 2023 weniger als vier Monate verbleiben, ist es keine Überraschung, dass Gerüchte über das Galaxy S23 jetzt auftauchen.

Das neueste deutet darauf hin, dass das Galaxy S23 Ultra das bisher langweiligste große Update von Samsung sein könnte, zumindest in der Designabteilung. Das Unternehmen darf keine wesentlichen Änderungen am Design des Geräts vornehmen.

Das Galaxy S23 Ultra wird fast genauso aussehen wie sein Vorgänger

Laut dem durchgesickerten Twitter, Tweet einbettenDas Galaxy S23 Ultra ist im Vergleich zu seinem Vorgänger mit einem marginalen Unterschied von 0,1 ~ 0,2 mm fast vollständig unverändert. Es wird gemunkelt, dass das Telefon denselben 6,8-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 3088 x 1440 Pixel und einem 5.000-mAh-Akku hat, während es eine Dicke von 8,9 mm hat.

Kein Wunder, denn das Galaxy S22 Ultra hat die bedeutendste Änderung am Design des Ultra-Modells vorgenommen. Galaxy S22 Ultra ist Galaxy Note-Reinkarnation Weil es ein charakteristisches Box-Design mit einem Innenschlitz für den S Pen hat. Samsung hat zuvor bestätigt, dass alle Galaxy S Ultra-Modelle nun diese DNA haben werden.

Da im vergangenen Jahr eine große Designänderung vorgenommen wurde, kann man mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass das Galaxy S23 Ultra in Sachen Design keine Grenzen überschreiten wird. Unter der Haube wird es jedoch Veränderungen geben.

Das Gerät soll einen Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 Chipsatz mit One UI 5.1 an Bord haben. Es gab auch Gerüchte darüber 200-Megapixel-Kamera Wird auf dem Galaxy S23 Ultra verwendet. Samsung kann Dateien verwenden Der neueste In-Screen-Fingerabdrucksensor Sowie zur Erhöhung der Genauigkeit.

Siehe auch  Wir stellen 2022 deutsche Küchendesigns und -technologien von Baczewski Luxury vor

Samsung wird die Galaxy S22-Serie voraussichtlich erst im Februar nächsten Jahres vorstellen. Bis wir also Rückschlüsse auf das Galaxy S23 Ultra ziehen können, ist es also noch ein weiter Weg.