Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

COVID-19: WHO warnt zu früh, dass das Virus als grippeähnliche Krankheit behandelt wird Weltnachrichten

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat gewarnt, dass es für Länder noch zu früh ist, COVID als endemische Krankheit wie Influenza zu behandeln, da nach wie vor „erhebliche Unsicherheit“ hinsichtlich der Verbreitung der Omicron-Variante bestehe.

Hans Kluge, Europadirektor der Weltgesundheitsorganisation, sagte Reportern am Dienstag, dass Omicron auf dem besten Weg sei, in den nächsten zwei Monaten mehr als die Hälfte der Europäer zu infizieren.

Dies geschah, nachdem Bildungsministerin Nadim Al-Zahawi vorgeschlagen hatte Großbritannien könnte eines der ersten Länder sein, das von einer Pandemie zu einer endemisch „übergeht“..

Live-COVID-Updates aus Großbritannien und der ganzen Welt

Bitte verwenden Sie den Chrome-Browser für einen barrierefreien Videoplayer

Die Welt ist mit „kontinuierlichen Spitzen bei COVID“ konfrontiert

Omicron ist auf dem besten Weg, in zwei Monaten mehr als die Hälfte der Europäer zu infizieren

In Europa wurden in der ersten Woche des Jahres 2022 mehr als sieben Millionen neue Fälle gemeldet, was sich innerhalb von zwei Wochen mehr als verdoppelt hat.

„Bei diesem Tempo erwartet das Institute for Health Metrics and Evaluation, dass in den nächsten sechs bis acht Wochen mehr als 50 % der Bevölkerung in der Region Omicron haben werden“, sagte Kluge in einer Pressekonferenz mit Blick auf ein Forschungszentrum. an der Universität Washington.

50 von 53 Ländern in Europa und Zentralasien haben Fälle der am stärksten übertragbaren Art gemeldet.

Seit der ersten Meldung durch Wissenschaftler in Südafrika im November hat sich der COVID-19-Stamm international verbreitet und ist mittlerweile in mindestens einem Drittel der Länder bekannt.

Übergang von Pandemie zu Endemie

Siehe auch  Omicron Covid zuletzt: Österreich verlängert die Sperrung, da Biden sagt, dass eine neue Alternative Quarantäne für alle US-Reisenden bedeuten könnte

Mehrere Studien haben gezeigt, dass die Risiken einer Krankenhauseinweisung bei Omicron geringer sind als bei Delta.

Die Weltgesundheitsorganisation hat jedoch gewarnt, dass weitere Studien erforderlich sind, um dies zu beweisen.

Der spanische Premierminister Pedro Sanchez sagte am Montag, dass es möglicherweise an der Zeit sei, die aktuelle COVID-Krise aufgrund ihrer verringerten Wirksamkeit ähnlich wie die Grippe zu verfolgen.

Er sagte: „Ich denke, wir haben die Voraussetzungen, um die Tür für Diskussionen auf technischer Ebene und auf Ebene der Gesundheitsberufe, aber auch auf europäischer Ebene zu öffnen, um mit der Bewertung der Entwicklung dieser Krankheit in ihren verschiedenen Parameter von dem, was wir bisher haben.“

Am Wochenende sagte Al-Zahawi gegenüber Trevor Phillips von Sky News am Sonntag: „Meine Hoffnung ist, dass wir eine der ersten großen Volkswirtschaften sein werden, die der Welt zeigen, wie man von einer Pandemie zu einer endemischen wird, und dann damit umzugehen, egal wie lange wir haben noch übrig, egal ob fünf, sechs, sieben oder zehn Jahre.“

Abonniere den täglichen Podcast unter Apple-PodcastUnd Google-PodcastUnd SpotifyUnd Lautsprecher

Die Unsicherheit ist noch groß

Catherine Smallwood, die leitende Notfallbeauftragte der WHO für Europa, hat davor gewarnt, das Virus als Pandemie zu behandeln.

„Wir haben noch viel Unsicherheit und ein Virus, das sich sehr schnell entwickelt und neue Herausforderungen mit sich bringt. Wir sind sicherlich noch nicht so weit, dass wir es endemisch nennen können.“

Kluge sagte, 26 europäische Länder hätten jede Woche mehr als 1% ihrer Bevölkerung mit COVID infiziert gemeldet, bevor er eindringlich warnte, dass es eine „geschlossene Gelegenheit“ für Länder gibt Verhindern Sie, dass ihre Gesundheitssysteme überlastet werden.

Siehe auch  E-Scooter in Paris müssen in überfüllten Gegenden langsamer werden | Paris

„Omicron bewegt sich schneller und breiter als jede (frühere) Form, die wir gesehen haben“, fügte er hinzu.