Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Clifton Suspension Bridge ist Mentorin für andere Frauen

Clifton Suspension Bridge ist Mentorin für andere Frauen

Bildquelle, Trish Johnson

Kommentieren Sie das Foto, Trish Johnson ist seit acht Jahren meine Brückenprofessorin

  • Autor, Clara Bullock
  • Rolle, BBC News, Bristol

Die erste Frau, die als Brückeningenieurin an der Clifton Suspension Bridge in Bristol arbeitete, sagte, sie würde gerne mehr Frauen im Ingenieurwesen sehen.

Trish Johnson aus Filton ist seit acht Jahren für die Brücke verantwortlich und wurde mit der Betreuung des Bauwerks beauftragt, das von einer privaten Stiftung verwaltet wird.

Derzeit betreut sie eines der größten Restaurierungsprojekte der Brücke, die 1864 eröffnet wurde.

„Der größte Teil der Metallarbeiten an der Brücke ist noch aus Brunels Zeit vorhanden. Um sie in gutem Zustand zu halten, sind umfangreiche Wartungsarbeiten erforderlich“, sagte Frau Johnson.

Bildquelle, Getty Images

Kommentieren Sie das Foto, Die Brücke wird derzeit umfassend renoviert

Dieses ikonische Bauwerk wurde vom britischen Ingenieur Isambard Kingdom Brunel entworfen, der 1859 starb und die Fertigstellung nicht mehr miterleben konnte.

Es befördert Fahrzeuge und Fußgänger zwischen der Clifton- und der North Somerset-Seite der Brücke.

„Wir haben einen Fünfjahresplan und versuchen, das Geschäft so zu führen, dass wir nicht alles auf einmal erledigen müssen“, erklärte Frau Johnson, eine Bauingenieurin.

„Wir wollen die Brücke für unsere Nutzer so offen wie möglich halten.“

„Es ist schwer damit umzugehen [metal] Ermüdung und Tragfähigkeit der Brücke.

„Die Hauptsorge wird sein, ob die Winde das Gebiet im richtigen Winkel treffen. Mit dem Klimawandel werden die Winde stärker.“

„Brauchen Ingenieure“

Sie hofft, andere Frauen zu motivieren, ähnliche Bereiche zu verfolgen.

„Ich habe mich für MINT interessiert, weil ich ein bisschen ein Mathe-Freak bin, aber ich wollte nicht an einen Schreibtisch gebunden sein“, sagte sie.

„Ich habe Schulkindern immer gesagt, dass alles, was man auf dem Schulweg tut, einen künstlichen Einfluss darauf hat – von der Straßenbahn bis zum Wasser, das man trinkt.

„Es besteht immer ein Bedarf an Ingenieuren, doch nur 10 % der Frauen sind Ingenieure. In Großbritannien gibt es in diesem Bereich nur sehr wenige Frauen – in Skandinavien beträgt das Verhältnis fast 50/50.

„Es sollte einige junge Vorbilder geben, die einen großen Unterschied in der Welt machen.“

Mehr zu dieser Geschichte