Es ist mehrere Jahre her, dass Google den App Drawer für Chromebooks repariert hat. Es ersetzte den alten “Karten”-Launcher durch eine berührungsfokussierte Maschine und hat eine auffallende Ähnlichkeit mit dem Apple-Launchpad für macOS. Obwohl die Benutzerfreundlichkeit von Chromebooks mit Touchscreen verbessert wurde, ist die Erfahrung mit einer Maus weitgehend unintuitiv. Schlimmer noch, der Player sieht selbst auf einem Tablet rutschig und unbeschichtet aus – Google testet einige Verbesserungen, um dies zu beheben. Mausprobleme könnten bald behoben sein, obwohl Google einen komplett neu gestalteten Launcher testet, der mausfreundlicher ist.

Chrome-Story Vor kurzem wurde ein neuer Launcher in der Entwicklung vorgestellt, der den Zugriff auf Apps, App-Inhalte und App-Aktionen verbessern soll. Wenn Sie ernsthaft auf dem Kanarischen Kanal leben, können Sie den neuen Launcher jetzt ausprobieren, indem Sie die folgende URL kopieren und in die Adressleiste von Chrome einfügen:

chrome://flags/#productivity Launcher

Um eine verbesserte Launcher-Erfahrung zu bewerten, die darauf abzielt, den App-Workflow zu verbessern, indem der Zugriff auf Apps, App-Inhalte und App-Aktionen verbessert wird. Chrome OS

Sie sehen eine völlig neue Benutzeroberfläche, nachdem Sie den Launcher-Button in der Taskleiste gedrückt haben.

Neu gestalteter Chrome OS-Launcher.

Neuer Launcher erinnert an “Card”-Design in älteren Versionen von Chrome OS gefunden. Sein kompaktes Design verdeckt nicht den gesamten Bildschirm wie die heute verwendete Benutzeroberfläche, sondern nimmt Platz auf der linken Seite des Bildschirms ein. Das 4×5-Raster des Launchers scrollt vertikal wie der Pixel Launcher und bewegt sich jetzt reibungsloser. Tablets werden auch bei aktiviertem Flag noch den alten App-Drawer haben – was angesichts der berührungsorientierten Benutzeroberfläche durchaus sinnvoll ist.

READ  Die Division: Footage aus dem Closed Beta-Spiel von Heartland wurde online veröffentlicht

Platzhaltertext, deaktivierte Suche und das Fehlen von Google Assistant erinnern daran, dass der neue Launcher noch am Anfang seiner Entwicklung steht. Auch im unfertigen Zustand sieht die neue Benutzeroberfläche gut aus. Es löst ein großes Usability-Problem, das ich heute mit dem Chrome OS Launcher habe, wenn ich eine Maus oder ein Trackpad verwende – dieser Build soll das lösen.

Es wird eine Weile dauern, bis der überarbeitete Launcher alle im Chrome OS Stable-Kanal erreicht, aber ich bin gespannt, wohin Google mit dieser Erfahrung geht. Schließlich könnte er ernsthaft damit anfangen, einen kompetenten App-Launcher zu erstellen – hoffentlich lässt uns Google in nicht allzu ferner Zukunft endlich Apps alphabetisch sortieren.