Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

CEO von BioNTech reagiert auf Vorwürfe der Impfverweigerung – RT World News

Der Präsident und Mitbegründer eines Unternehmens, das einen der am weitesten verbreiteten Covid-Impfstoffe herstellt, Ugur Sahin, kommentierte ein Interview, in dem er verriet, dass er und seine Familie nicht geimpft worden seien.

ein Video Sahin, der deutsche Professor für Immunologie und Onkologie, der an der Entwicklung des Pfizer-BioNTech-Impfstoffs mitgewirkt hat, sagte einem Reporter, er sei nicht gegen das Coronavirus geimpft worden, das sich kürzlich in den sozialen Medien verbreitet hatte. In einem Interview mit dem deutsch-englischsprachigen Sender DW fragte der Reporter, ob der CEO „Persönliche Fragen zulassen, „Vor der Frage,“Ich habe gehört, Sie haben den Impfstoff noch nicht bekommen. Warum nicht?Shaheen antwortet dasEs ist derzeit nicht legal, den Impfstoff einzunehmen, „Weil es eine Prioritätenliste gibt.“Das Wichtigste für uns ist, dass unsere Mitarbeiter und Partner geimpft sind‚, sagt er und fügt hinzu: ‚Wichtig ist auch, dass wir nicht an klinischen Studien teilnehmen durften. „

Weiterlesen

In einer klaren Antwort auf das Video, Shaheen Verbreiten Widerlegung auf der professionellen Networking-Site LinkedIn diese Woche. Seine Freunde forderten ihn auf, ein Foto zu teilen, auf dem er eine Impfung gegen das tödliche Virus erhielt, schrieb er, aber er hat es bis jetzt getan.“weigerte sich, dies zu tun, erklärte, dass er der Meinung sei, dass seine Mitteilungen nicht über ihn selbst sein sollten, sondern „Sie soll zur wissenschaftlichen Transparenz beitragen und Daten, Fakten und Ideen liefern. „

Er sagte jedoch, dass er und seine Frau seit dem obigen Interview zwei Dosen und einen Stimulator erhalten haben Pfizer-BioNTech-Impfstoff. Der LinkedIn-Beitrag begleitete ein Foto von Shaheen, der gegen Covid-19 erstochen wurde.“Anfang 2021, sagte er, um anzusprechenfalsche GerüchteIn den sozialen Medien verbreitete sich, dass er sich weigere, sich impfen zu lassen.

Siehe auch  Protest gegen die Pläne von Sussex Village für Ferien in der Nähe des Lebensraums seltener Vögel | gefährdete Lebensräume

Fordern Sie andere auf, dasselbe zu tun, Ich zitiere die Erfahrung eines Freundeskämpft um sein LebenGegen die schwere Covid-Erkrankung fügte Shaheen hinzu, dass sein Unternehmen derzeit an der Entwicklung eines weiteren Impfstoffs arbeite.“Um die Omicron-Variable zu verarbeiten, unabhängig davon, ob sie benötigt wird oder nicht. „

Das Video des Interviews, das immer noch auf Twitter die Runde macht, hat so viel Aufmerksamkeit erregt, dass sich auch die Pressestelle von BioNTech dazu äußern musste. Sie sagte, die Aussagen ihres damals ungeimpften CEO seien zu diesem Zeitpunkt zutreffend, seien aber jetzt „Völlig veraltetDas sagte ein Reuters-Sprecher. das Interview Es wurde vor einem Jahr registriert, als nur ältere Menschen und Risikogruppen in Deutschland legal für eine Covid-19-Injektion in Frage kamen.