Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Cambridge Quantum und DB arbeiten zusammen, um die Zugplanung zu verbessern

Diese Allianz wurde im Rahmen des langfristigen Transformationsplans der DB Digitale Schiene Deutschland gegründet. Bildnachweis: Ales Krivic auf Unsplash.

Cambridge Quantum (CQ) hat sich mit der Deutschen Bahn Netz AG (DB) zusammengetan, um das Potenzial von Quantencomputern zur Förderung der Umplanung des Bahnverkehrs zu untersuchen.

Diese Allianz wurde im Rahmen des langfristigen Transformationsplans der DB Digitale Schiene Deutschland gegründet.

Ziel des Plans ist es, die Infrastruktur und das Bahnsystem der DB mit modernen Technologien zu digitalisieren.

Diese Partnerschaft wird das Operations Research-Know-how von DB und den harmonischen Optimierungsalgorithmus von CQ verbinden, um den Quantenvariablen-Eigensolver (F-VQE) zu filtern.

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird das Duo Quantenalgorithmen und domänenspezifische Modellierung für ein „schnelleres und grüneres“ Übertragungsnetz verwenden.

Elias Khan, CEO von Cambridge Quantum, sagte: „Wir freuen uns sehr, mit der Deutschen Bahn zusammenzuarbeiten, um die Nützlichkeit bestehender Noisy Intermediate Scale Quantum (NISQ)-Prozessoren zur Lösung realer Probleme im Transport- und Logistiksektor zu untersuchen und zu demonstrieren.

„Die Forschungs- und Entwicklungsbemühungen der Deutschen Bahn in diesem Bereich sind von größter Bedeutung, und wir sind zuversichtlich, dass unsere Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn im Laufe der Zeit mit der zunehmenden Verbreitung von Quantencomputern einen bedeutenden Beitrag zu einer saubereren und grüneren Zukunft leisten wird.“

Michael Cooper, Leiter Kapazitäts- und Verkehrsmanagementsystem Digitale Schiene Deutschland: „Die Zusammenarbeit mit CQ ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie die Deutsche Bahn partnerschaftlich mit Industrieanbietern zusammenarbeitet und unsere relativen Erfahrungen für ein Ziel bündelt, das keine Seite allein erreichen kann.“ In Zusammenarbeit mit CQ haben wir unsere F&E-Pläne abgestimmt und die ersten Schritte unternommen, um ein zukünftiges Zugfahrplansystem zu definieren, das Quantenvorteile bietet.“

Siehe auch  Hemovent wird von ECLS von MicroPort übernommen und erhält Investitionen in den Ausbau des deutschen Geschäfts

Derzeit betreut DB Netz 420 Eisenbahnprojekte (EVU) auf einem Streckennetz von rund 33.300 km.

Im Februar dieses Jahres hat Knorr-Bremse mit der Deutschen Bahn eine Kooperationsvereinbarung zur intelligenten Nutzung von Zugbetriebsdaten und Fahrzeugsubsystemen getroffen.