Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Brexit-Nachrichten: Deutscher Journalist gibt zu, dass England “uns verlassen hat” – “Leiche lacht uns aus!” | Großbritannien | Nachrichten

Großbritannien hat Ende letzten Jahres nach der Unterzeichnung des Post-Brexit-Handelsabkommens um 11 Uhr nach angespannten und oft bitteren Verhandlungen seit fast zwei Jahren alle Verbindungen zur EU abgebrochen. Damit endete die 47-jährige Mitgliedschaft Großbritanniens, wobei Boris Johnson die neue Souveränität des Vereinigten Königreichs feierte und darauf bestand, dass das Land außerhalb der Allianz gedeiht. Kapoor Stingard räumte ein, dass Großbritannien während der Epidemien „besser“ abschneidet als Deutschland und dass Großbritannien trotz des Brexits jetzt in einem „wirtschaftlichen Tempo“ sei.

Großbritannien hat sein staatliches Impfprogramm vorangetrieben, wobei 40 Prozent der Menschen in Großbritannien vollständig geimpft sind, verglichen mit nur 19 Prozent in Deutschland, so die Zahlen unserer globalen Daten.

Während die EU-eigene Impfstofffreigabe von einer Katastrophe zur nächsten stolpert, haben die Mitgliedstaaten ihrer Wut Ausdruck verliehen, indem sie sich wegen Produktions- und Vertriebsproblemen in Allianzen mit dem Impfstoffhersteller AstraZeneca eingelassen haben.

In einem Artikel für die deutsche Nachrichten-Website Focus Online hat Mr. Stinggard machte eine Reihe von Geständnissen mit dem Titel “The Corpse Laughs at Us”: Boris Johnsons Why the British Now Stop Speaking Economically.

Er schrieb: „Boris Johnson und seine Briten müssen das nicht verstehen.

„Aber wenn man sich die Insel anschaut, kann man bei Epidemien im Vergleich zu Deutschland nicht besser fahren und sehen, was passiert.

„Trotz des Brexit befindet sich Großbritannien derzeit auf einer wirtschaftlichen Überholspur.

„Um sich gut zu identifizieren, der eitle Blick in den Spiegel und der weise Blick auf den Gartenzaun.

„Was wir Deutschen dort sehen, vor allem wenn wir die Ferne und die britischen Inseln betrachten, sollte uns zum Nachdenken anregen.

READ  Deutschland darf an Lufthansa-Kapitalerhöhung teilnehmen

Weiterlesen: EU-Boykott-Kampagne bricht aus – „Lasst die Leute aufstehen!“

Trotz der Epidemie wird die britische Wirtschaft in diesem Jahr voraussichtlich um 5,3 Prozent und im Jahr 2022 um 5,1 Prozent wachsen. „Deutschland wächst auch, aber langsam“, sagte der Journalist und Schriftsteller.

Er schrieb: “Die oft gepriesenen Vorteile der EU gegenüber britischen Ausländern führen nicht von politischen Gesprächen zu wirtschaftlichen Realitäten.”

Herr Stinggard sagte, der britische Dienstleistungssektor werde im Jahr 2021 voraussichtlich die höchste Wachstumsrate seit 20 Jahren verzeichnen – trotz aller Verwüstung durch die Politiker nach dem Brexit.

Die deutschen Arbeitslosenzahlen von Statista für März zeigen schließlich eine Arbeitslosenquote von 4,8 Prozent in Großbritannien, verglichen mit 6,2 Prozent in Deutschland.

Er sagte: “Dank des Rückgangs der Arbeitslosenquoten (siehe Grafik) wird der Wohlstand in Großbritannien 2021 schneller wachsen als in Deutschland.”

Am Ende schlug Herr Stingard vor, Deutschland müsse nicht in die Fußstapfen Englands treten, räumte aber ein: “Die Leiche lacht uns aus.”

Der Deutsche schrieb: „Wir müssen den britischen Weg nicht kopieren, aber wir müssen ihn verstehen.

„Die von vielen deutschen Politikern für tot erklärte Bundesregierung scheint auf der Insel zu leben.

“Man hat das Gefühl, die Leiche lacht uns aus.”

Zusatzbericht von Monica Pallenberg.