Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Boskalis verkabelt Ørsteds deutsche Offshore-Windparks

Ørsted erteilte Boscalis einen Vertrag zur Kabelinstallation zwischen den Arrays für die Marine-Windparks Borgham Refraction 3 und Code Wind 3 in der deutschen Nordsee.

Der Vertrag umfasst den Transport, die Installation und die Verlegung von insgesamt 106 Inter-Array-Kabeln, teilte das niederländische Unternehmen mit.

Prismisches deutsches Gelände mit mehr als 150 km 66 kV XLPE-isolierten Kabeln.

Das Installationsprojekt wird von der Boca Ocean Energieführungskette durchgeführt. Das Schiff ist 136 Meter lang Erworben Anfang des Jahres wird Boskalis eine 4.000 Tonnen schwere Drehscheibe montieren.

Boca-Ozean. Quelle: Boscalis

Die Projektproduktion wird in Kürze beginnen, die Kabelinstallationsaktivitäten sind für Anfang 2024 geplant.

Die Seekraftwerke Borgham Refractory 3 und Cody Wind 3 werden über eine Leistung von 900 MW bzw. 242 MW verfügen.

Beide Windparks liegen in der Nordsee vor der Nordküste Deutschlands. Durch die Kombination dieser beiden Offshore-Windparks sollen rund 1,2 Millionen deutsche Haushalte mit grüner erneuerbarer Energie versorgt werden. Die Auftragsvergabe steht unter dem Vorbehalt der endgültigen Investitionsentscheidung von இறுதிrsted.

Code Wind 3 wird voraussichtlich 2024 voll funktionsfähig sein, und die Entwicklung von Fork Refraction 3 wird 2025 fortgesetzt.

Der Porkam Riffgrund 3 wird an das Offshore-Netzanbindungssystem DolWin 5 von TenneT angeschlossen und die Turbinen werden über 66-kV-Kabel ohne maritime Umspannstation direkt an das DolWin Epsilon-Betriebssystem angeschlossen.

Siehe auch  Der Verdacht auf einen Oxford-Impfstoff bedroht Europas Impfkampagne Deutschland