Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

Bosch erwirbt deutsches Kartierungsunternehmen, um die Entwicklung des automatisierten Fahrens voranzutreiben

Robert Bosch hat heute angekündigt, das 3D-Mapping-Unternehmen Atlatec GmbH als weltweit größten Automobilzulieferer zu erwerben, der seine Entwicklung automatisierter Fahrsysteme vorantreiben will.

atlantischDas Unternehmen mit Hauptsitz in Karlsruhe, Deutschland, erstellt hochauflösende 3D-Karten für den Einsatz in Fahrzeugen mit Robotertechnologie der Level 3 oder 4. Das Unternehmen beschäftigt laut Bosch 25 Mitarbeiter in Deutschland, Japan und den USA.

Bosch sieht in der Entwicklung des automatisierten Fahrens neben Fahrzeugsensoren wie Radar und Kameras digitale Karten eine „entscheidende Rolle“.

„Die geplante Übernahme von Atlatec erweitert unsere Expertise im Bereich hochauflösender digitaler Karten und macht uns vielfältiger“, sagt Matthias Bellin, Leiter Multi-Domain Computing Solutions bei Bosch. in der aktuellen Situation. „Damit ist Bosch das einzige Unternehmen, das Kunden alle Bausteine ​​des automatisierten Fahrens – von Aktuatoren und Sensoren bis hin zu Software und Karten – aus einer Hand anbieten kann.“

Automobilunternehmen suchen in ihrem Bestreben, autonome Fahrzeugsysteme zu entwickeln, zunehmend nach Übernahmen und Partnerschaften mit Kartierungsunternehmen. Toyota beispielsweise kaufte das amerikanische Hightech-Mapping-Unternehmen Carmera Inc. letztes Jahr.

Die Übernahme unterliegt der behördlichen Genehmigung. Wie viel es für Atlatec eingekauft hat, wollte Bosch nicht preisgeben.

Robert Bosch belegt den ersten Platz Auto Nachrichten Liste der weltweit führenden Zulieferer mit einem Jahresumsatz von 46,52 Milliarden US-Dollar an Automobilhersteller im Jahr 2020.

Siehe auch  Ein deutscher Fußballfan balanciert irgendwie drei Bier und ein Telefon auf dem Kopf