Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

BMWs neuer iX Flow wechselt als erstes Auto die Farbe – The New Indian Express

durch Online-Büro

Der deutsche Autohersteller BMW hat sein erstes Concept Car namens iX Flow mit einer „E Ink“ vorgestellt, die die Farben ändern kann.

Das Konzept verfügt außerdem über einen 31 Zoll großen „BMW Theatre Screen“ mit Amazon Fire TV und soll künftig in Serienfahrzeugen ausgerollt werden.

Flüssige Farbwechsel werden durch eine speziell entwickelte Körperfolie ermöglicht, ähnlich den Materialien des Amazon Kindle E-Readers, die sich an die Konturen eines vollelektrischen Fahrzeugs anpassen. Durch elektrische Signale angeregt, bringt die Elektrophorese-Technologie unterschiedliche Farbpigmente an die Oberfläche, wodurch die Körperhaut die gewünschte Farbe annimmt, so BMW.

Der BMW iX Flow mit E-Ink kann die Farben nur auf einer Skala von Weiß, Grau und Schwarz ändern, aber Beamte sagten, die Technologie könnte theoretisch andere Farben bieten.

Obwohl farbwechselnde Technologien in absehbarer Zeit nicht salonfähig sein werden, verwenden Autohersteller routinemäßig Konzeptfahrzeuge, um das Kundeninteresse zu messen oder potenzielle Technologien oder die zukünftige Ausrichtung eines Fahrzeugs oder einer Marke zu demonstrieren.

BMW-Beamte sagten, der „BMW Theatre Screen“ sei viel näher an der Produktion. Es verfügt über ein 31 Zoll großes Panorama-Display im 32:9-Format mit Smart-TV-Funktionen und einer Auflösung von bis zu 8K. Der Bildschirm wird von der Verkleidung des Autos abgesenkt, um in der hinteren Reihe zu erscheinen.

„Wir entwickeln immersive digitale Erlebnisse für ultimativen Fahrspaß. Im Theatermodus verwandelt sich der Fond der Kabine in ein privates Kino“, sagt Frank Webber, Mitglied des Vorstands der BMW AG. „Mit einem 31-Zoll-Bildschirm, 5G-Konnektivität, 8K-Auflösung, Surround-Sound und Single-Broadcast-Software wird ein beispielloses Erlebnis geschaffen, das neue Maßstäbe für die Unterhaltung im Auto setzt.“

Siehe auch  Das deutsche Unternehmen Neobroker Trade Republic hat eine Spendenaktion in Höhe von 900 Millionen US-Dollar angekündigt