Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

4 Projekte, um die doppelte Identität von Francis Kerry zu verstehen

Das Operndorf wurde ursprünglich 2009 gegründet und ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen Francis Kerry und dem verstorbenen Theater- und Filmregisseur Christoph Schlingenzif, einer Schlüsselfigur der deutschen Kulturszene. Schlingensief zog es zunächst zu Kéré wegen seiner Faszination für das Element der Partizipation, das vielen Projekten von Kéré Architecture zugrunde liegt und das er mit Joseph Beuys‘ Idee der sozialen Skulptur verglich. Das Projekt befindet sich an der Schnittstelle von Kunst und Architektur und wird als konkrete Manifestation eines kraftvollen utopischen Konzepts gebaut: ein Opernhaus im Herzen eines afrikanischen Dorfes. Verwurzelt in Schlingensiefs Überzeugung, dass Aufführung auch außerhalb der Bühne stattfindet, wird es zum Hinterdorf, auf dem sich die Komik und Tragödie des Alltags inszenieren. Im Mittelpunkt des Konzepts des Operndorfs steht die Idee von etwas, das dauerhaft unvollständig ist und sich ständig weiterentwickelt, ein Respekt vor der Bedeutung der Langsamkeit und eine Wertschätzung für den Weg der Reife. Dabei wird der Kompromiss zwischen der Fluidität der Kunst und der formalen Natur der Architektur deutlich. Obwohl es einen Projektplan gibt, wird dieser in Phasen erstellt, wobei er sich an die Bedürfnisse anpasst, wenn sie entstehen, mit einigen Elementen, die daher möglicherweise nie gebaut werden. Der Entwurf besteht, wie ursprünglich gedacht, aus der Hauptstruktur des Opernhauses, umgeben von Wohnungen, Werkstätten, Werkstätten, einer Schule und einem Gesundheitszentrum. Seit 2011 wurde eine Reihe von Gebäuden in Phasen und in Zusammenarbeit mit der umliegenden Gemeinde fertiggestellt, wobei Terrakotta, Holz und Lateritstein verwendet wurden, die auf dem Gelände gefunden wurden. Das noch zu bauende Opernhaus im Zentrum des Dorfes wird als Whirlpool verstanden und symbolisiert mit seiner offenen Form die Freiheit der Möglichkeiten.

Siehe auch  Gemischte Gefühle in Deutschland über die Einigung über die EU-Landreform - EURACTIV.de