Limburger Zeitung

Deutsche und europäische Nachrichten, Analysen, Meinungen und aktuelle Nachrichten des deutschen internationalen Senders.

110.000 Hühner wurden nach Entdeckung der Vogelgrippe in einem deutschen Bauernhof geschlachtet

HAMBURG (Reuters) – Etwa 110.000 Hühner werden nach einem Ausbruch des Vogelgrippevirus H5N8 auf einem Bauernhof in Norddeutschland geschlachtet, teilten die Behörden am Donnerstag mit.

Der Kreistag Vichta teilte mit, die Krankheit sei auf einem Eier produzierenden Betrieb in Languigge im Kreis Vichta im Norden Niedersachsens bestätigt worden.

Vechta ist ein bedeutendes Geflügelproduktionsgebiet. Der Rat sagte, dass um die Farm herum eine Sperrzone von drei Kilometern verhängt wurde, zusätzlich zu einem Überwachungsbereich von zehn Kilometern. Diese Felder enthalten 352 Farmen.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

Die weltweite Ausbreitung der Vogelgrippe hat Regierungen und die Geflügelindustrie wegen ihres Potenzials, Herden zu zerstören, Handelsbeschränkungen zu schaffen und das Risiko einer Übertragung durch den Menschen zu riskieren, alarmiert.

Das französische Landwirtschaftsministerium hob im Juni die mit der Vogelgrippe verbundenen Beschränkungen für die Geflügelzucht im ganzen Land auf und verwies darauf, dass die Ausbreitung der Krankheit nach der schlimmsten Krise des hoch ansteckenden Virus, die zur Keulung von 16 Millionen Vögeln führte, gestoppt wurde. Weiterlesen

Das Risiko für den Menschen durch Krankheiten ist gering, aber frühere Ausbrüche bei Nutzvögeln erforderten umfangreiche Schlachtprogramme, um sie einzudämmen.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

Vorbereitet von Michael Hogan, herausgegeben von Kirsten Donovan

Unsere Kriterien: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.

Siehe auch  Deutscher Pokal: Forburgs später Sieger R.P. Verherrlicht Leipzig und Nagelman | Sport | Deutscher Fußball und wichtige internationale Sportnachrichten D.W.