Spendenaufruf für das Limburger Schloss

Angeregt durch die Erfolge früherer Spendensammlungen unter Limburger Bürgerinnen und Bürgern sowie Verbänden und Vereinen zum Beispiel für die Orgel der Annakirche, ruft der Förderverein Limburger Schloss zu Spenden zur Restaurierung des Schlosses auf.

Das Geld soll in erster Linie für einen zweiten Notausgang verwandt werden. Die Stadt Limburg habe, so heißt es in der Pressemitteilung des rührigen Vereins, mit der Übernahme des Schlosses im Jahre 2000 eine große und finanziell aufwendige Aufgabe übernommen. In den vergangenen Jahren seien statische und bauhistorische Untersuchungen, auch vom Förderverein, durchgeführt worden. Zudem vielfältige Reparaturen und Restaurierungen. Das alles verschlinge viel Geld.

Kosten: rund 120.000 Euro

Die Arbeiten zum Erhalt des Schlosses sollen jetzt fortgesetzt werden. Die dringendste Aufgabe sei der zweite Notausgang, um in nächster Zeit zumindest den Schlosshof nutzen zu können – und später einzelne, fertig gestellte Räume. Die Planung für die Schaffung eines zweiten Notausganges sei abgeschlossen, teilte Vereinsschriftführer Mathias Schirmacher mit. Es entstünden Kosten in Höhe von 120.000 Euro.

Der Förderverein Limburger Schloss e.V. bittet um Spenden auf folgendes Konto:  IBAN: DE78 5115 0018 0033 3513 47 und BIC: HELADEF1LIM bei der Kreissparkasse Limburg.

Foto: Förderverein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Close