Schlägerei und Randale unter Asylbewerbern

In Weilburg ist es gestern Abend zu einer Schlägerei unter Asylbewerbern gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurden auch eine Schaufensterscheibe eingeschlagen und Zeugen mit Messern bedroht.

Am Dienstagabend um 23.19 Uhr wurde der Polizeistation Weilburg eine Schlägerei im Bereich Bogengasse gemeldet. In die Auseinandersetzung, in deren Verlauf die Schaufensterscheibe eines Gebäudes in der Vorstadt beschädigt wurde, soll laut Zeugen eine größere Gruppe von mutmaßlichen Asylbewerbern verwickelt gewesen sein. Als Anwohner die Polizei riefen, verließen die Streithähne den Tatort.

Zeugen werden bedroht und verfolgt

Zwei Zeugen, ein 34-jähriger Mann und sein 16-jähriger Sohn, folgten zwei der Flüchtenden, um sie bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. In Höhe der Bogengasse sollen die beiden Verfolgten jeweils ein Messer gezogen und damit Vater und Sohn bedroht haben, woraufhin diese den Rückzug antraten, nun aber umgekehrt verfolgt wurden. Der Sohn flüchtete in ein Wohnhaus, wo einer der Verfolger die Scheibe oberhalb der Haustür einschlug. Der Vater konnte sich ein Stück entfernt verstecken.

Weitere Zeugen beobachteten, dass sich die beiden Täter in eine Wohnung in der Mauerstraße zurückzogen, wo sie schließlich von der Polizei festgenommen wurden. Sie konnten inzwischen identifiziert werden, es handelt sich um zwei Somalier im Alter von 18 und 27 Jahren. Sowohl die Tatörtlichkeiten als auch die Personen wurden von den Polizeikräften durchsucht – dabei wurden jedoch keine Messer aufgefunden.

Die Festgenommenen wurden zur Dienststelle gebracht und nach polizeilichen Erstmaßnahmen entlassen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Close